Linda Blair

Schauspieler
Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Linda Blair

Leben & Werk

Sie war Kinderstar und trat später in zahlreichen Action- und Horrorfilmen als Hauptdarstellerin auf, doch Linda Blair ist vor allem mit ihrer ersten und einzigen großen Rolle als vom Teufel besessene Regan in William Friedkins Welthit „Der Exorzist“ (1973) verbunden. Unter 600 Bewerberinnen ausgewählt, erhielt die Dreizehnjährige für ihre Leistung den Golden Globe und eine Oscar-Nominierung; der Preis galt als sicher, doch als sich herausstellte, dass sie von Mercedes McCambridge in den Horrorszenen gesprochen wurde und man freigebig mit einem Dummy gearbeitet hatte, ging der Oscar an Linda Blair vorbei. Wegen Morddrohungen im Zusammenhang mit dem Film standen sie und ihre Familie sechs Monate unter Polizeischutz. Blairs Name ist bis heute ein Begriff, in der Liste der besten Bösewichte der ersten hundert Jahre Filmgeschichte kam sie auf Platz 9.

Blair wurde 1959 in St. Louis, Missouri, als Tochter eines Headhunters und einer Immobilienagentin geboren und stand mit sechs Jahren für Werbespots und als Model vor der Kamera. Nach dem „Exorzist“-Erfolg trat Blair in den unterschiedlichsten B-Movies auf: „Exorzist“-Sequel (1977), Horrorfilme und deren Parodien einschließlich des nicht genannten Auftritts als Reporterin in „Scream“ (1996), Komödien (die frivole Lehrerin in „Zapped Again!“, 1990) und Katastrophenfilme („Airport 75“) sowie zwei deutsche Frauengefängnisfilme („Frauenlager“, 1983; „Unschuldig hinter Gittern“, 1985), in denen sie durch ihre Freizügigkeit auffiel. Blair spielte alkoholabhängige Jugendliche und Opfer von Vergewaltigungen. Für „Roller Boogie“ (1979) führte sie ihre Rolllschuhszenen selbst aus und hat seitdem Probleme mit der Hüfte. Wegen ihrer zweit- und drittklassigen Filme wurde die durchaus wandelbare und professsionelle

Schauspielerin drei Mal mit der Goldenen Himbeere (1981 für „Hell night“, 1983 für „Frauenlager“ und 1985 für „Police Patrol“) ausgezeichnet.

Blairs Karriere ist vom schnellen Leben bestimmt, von Drogen und gescheiterten Beziehungen. Als sie zum Begräbnis der Bandmitglieder von Lynyrd Skynyrd reiste, kam sie mit Kokain in Berührung und wurde auf Bewährung verurteilt. Blair, die angab, wegen ihres Interesses an Haustieren mit den Dealern in Kontakt geblieben zu sein, wurde aktive Tierschützerin (u.a. für PETA) und erhielt zahlreiche Preise für ihr Engagement als Tierschutzaktivistin.

Blair war u.a. mit den Sängern Rick Springfield und Rick James liiert. James‘ Hit „Cold Blooded“ (1983) soll sich auf ihre kurze Romanze beziehen.

Linda Blair gibt die Modemarke „Linda Blair’s Wild West Collection“ heraus.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • "Der Exorzist" wird bester Film

    "Der Exorzist" wird bester Film

    Bei den Golden Globes konnte der Horror-Klassiker 1974 höllisch punkten. Bei der Oscar-Verleihung ging er jedoch fast leer aus.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die ekligsten Filmszenen aller Zeiten

    Die ekligsten Filmszenen aller Zeiten

    In Horrorfilmen wollen Monster und Mutanten ihr Publikum schockieren. Am besten gelang dies bisher einem unfreundlichen Weltraumbewohner.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Gregory Peck versus Anthony Hopkins

    Gregory Peck versus Anthony Hopkins

    Das renommierte American Film Instiute hat eine Liste mit den 100 besten Filmhelden und Filmbösewichten herausgegeben.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Linda Blair