Bilderstrecke starten(80 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lily Collins

Leben & Werk

Die schöne dunkelhaarige Tochter des Rockstars Phil Collins begann bereits im Teenager-Alter als Autorin von Kolumnen in Magazinen, arbeitete als Model für Chanel und startete ihre Filmkarriere als süße Tochter von Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock im Melodram „Blind Side“ (2009), das die wahre Geschichte des Footballstars Michael Oher erzählt.

2011/12 war sie dann in vier Produktionen präsent: Im Horrorfilm „Priest“ wurde sie als Nichte eines Priesters von Vampiren entführt, und in John Singletons Action-Thriller „Abduction“ stieß sie als Karen auf den jungen Nathan („Twilight“-Star Taylor Lautner), der, auf der Suche nach seinen wahren Eltern, in eine Verschwörung gerät und in „Bourne“-Manier seine Identität sucht.

Als Schneewittchen spielte Collins im Fantasyfilm „Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ von Tarsem Singh („The Cell“) die Titelheldin - und beansprucht mit ihren sieben zänkischen Zwergen das von der bösen Königin beherrschte Königreich.

Ihre erste große Hauptrolle übernahm Collins dann als Clary Fray, Heldin der Romantrilogie „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare. Als 15-Jährige entdeckt sie nach dem Überfall eines Monsters auf ihre Mutter, dass sie Schattenjäger-Blut besitzt und gerät mit anderen Schattenjägern in New York in den Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen um den Kelch der Engel.

Jetzt, in „Love, Rosie„, mäandert die 25-Jährige durch die Höhen und Tiefen von Emotionen und Pärchenbildung bis sie feststellt, dass auf Dauer lediglich ihr bester Freund unverbrüchlich an ihrer Seite steht - und zeigt dabei auch noch eine vielbeachtete schauspielerische Leistung.

Lily Jane Collins wurde 1989 in Guildford, Surrey, als Tochter von Phil Collins und dessen zweiter Ehefrau Jill Taveland geboren. Sie besuchte die Harvard-Westlake-School und studierte an der University of Southern California Journalismus. Im Teenager-Alter begann sie für Magazine zu schreiben, anfangs für das britische „Elle Girl“ die Kolumne „New York Confidential“, dann für „Seventeen“, „Teen Vogue“ und die Magazin-Beilagen der renommierten Tageszeitung „Los Angeles Times“. 2008 war sie Moderatorin der Sendung „Kids Pick the President“ für den Sender Nickelodeon, wo sie über die Präsidentschaftswahlen berichtete.

Im gleichen Jahr wurde Collins mit dem Young Hollywood Award in der Kategorie Newest Red Carpet Correspondent ausgezeichnet. 2009 begann sie ihre Filmkarriere mit einem Gastauftritt in zwei Folgen der Serie „90210“ (als Phoebe). Und wurde in dem Jahr auch vom Magazin „Maxime“ zu den „20 schönsten Rockstar-Töchtern“ gewählt.

Lily Collins war nach Dreharbeiten zu „Abduction“ mit Taylor Lautner zusammen. Das Prinzip, sich in ihre Filmpartner zu vergucken, scheint die Britin überzeugt zu haben: Nach den Dreharbeiten zu „Chroniken der Unterwelt - City of Bones“ war sie mit Schauspielkollege Jamie Campbell Bower liiert.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare