Zwei Dinge braucht „Papa“ Bär: Mark Wahlberg als Samenspender und eine sexy Anwältin …

"Ted" und Mark Wahlberg melden sich für ein weiteres Gag-Feuerwerk zurück. Bild: Universal

Anfang des 20. Jahrhunderts schenkte Margarete Steiff der Welt den Teddybären. Vermutlich würde die Kuscheltierkönigin in ihrem Grab in Giengen vor Wut brummen, käme ihr der erste Trailer zur Fortsetzung der Kultkomödie „Ted“ unter die Augen.

Tief unter der Gürtellinie lässt Regisseur Seth MacFarlane seinen Helden in „Ted 2“ agieren - nur leider völlig vergeblich: Der Proll-Bär möchte mit seiner geliebten Tamy-Lynn (Jessica Barth) eine Familie gründen, stößt dabei aber an seine anatomischen Grenzen. Ein potenter Samenspender muss her.

Da lässt sich John (Mark Wahlberg) nicht zweimal bitten, schließlich sind Ted und er viel mehr als nur ziemlich beste Freunde. MacFarlane nutzt den Termin in der Samenbank prompt für eine schlüpfrigsten Szenen der Filmgeschichte und, ja, spendet sie gleich mal im Trailer.

„In Amerika ist jeder Scheiß erlaubt“

Bilderstrecke starten(210 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Liam Neeson

„In Amerika ist jeder Scheiß erlaubt“, sagt die Stimme aus dem Off, weswegen das Stofftier und seine Sexbombe problemlos heiraten dürfen. In Sachen Familienplanung aber hat der Staat gewisse Zweifel. John und Ted ziehen also vor Gericht, um die Bürgerrechte des Bären einzuklagen. Schon beim ersten Termin mit ihrer sexy Anwältin „Sam L. Jackson“ zeigt sich, dass die beiden den Prozess des Jahrhunderts zu führen gedenken …

Amanda Seyfried ersetzt Mila Kunis als Johns Freundin, in Gastrollen sind Liam Neeson und Morgan Freeman zu sehen und „Flash Gordon„-Darsteller Sam J. Jones nimmt sich erneut als er selbst auf die Schippe. „Ted 2“ kommt am 25. Juni in unsere Kinos.

Den Trailer zu „Ted 2“ finden Sie auch im Web unter http://youtu.be/-lB_HURwqlc

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare