1. Kino.de
  2. Stars
  3. Liam Neeson
  4. News
  5. Pearce und Neeson als "Down Under"-Cowboys

Pearce und Neeson als "Down Under"-Cowboys

Ehemalige BEM-Accounts |

Liam Neeson Poster
© Kurt Krieger

Die Western-Welle rollt ungebrochen weiter - doch nicht nur in den USA wurde einst scharf mit blauen Bohnen geschossen.

Shoot-Out am Fuße von Ayer's Rock: Guy Pearce Bild: Kurt Krieger

Den Anfang machte der klassischen Ranger-Cowboy-Konflikt „Open Range„. Es folgten der mystische Indianer-Mystery-Thriller „The Missing“ und der in Kürze anlaufende psychedelische Fantasy-Trip „Blueberry„. Und nun steht bereits das nächste Revolverhelden-Abenteuer an.

Memento„-Star Guy Pearce und Liam Neeson („Schindlers Liste„) übernehmen die Hauptrollen in „The Proposition“. Regisseur John Hillcoat erzählt darin die Geschichte dreier Outlaws aus den 80er Jahren des 19. Jahrhundert, die ein ebenso skrupelloser Gesetzeshüter aufeinander hetzt.

Buchvorlage von Nick Cave

Soweit, so gut. Doch „The Proposition“ spielt nicht etwa in Texas, Kansas oder Arizona sondern im australischen Outback. Folgerichtig werden auch nicht Büffeljäger und Rinderbarone sondern eher Känguru-Schützen und Schafzüchter die Szenerie zieren.

Bilderstrecke starten(210 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Liam Neeson

Ganz neu ist die Idee nicht, den Wilden Westen mit Down Under zu verknüpfen. Tom Selleck verkörperte in der auf deutsch dummerweise „Quigley - Der Australier“ benannten Action-Komödie den titelgebenden (US-)Cowboy, der im australischen Busch für Recht und Ordnung sorgt.

Bei Hillcoats Story dagegen handelt es sich um eine rein australische Angelegenheit. Und die wurde ausgerechnet auch noch von Australiens Independent-Songwriter Nr. 1 Nick Cave verfasst. Der wiederum hat mit John Hillcoat bereits in „Ghosts… of the Civil Dead“ zusammengearbeitet. Die erste Klappe zu „The Proposition“ soll noch im August diesen Jahres fallen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare