Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Liam Neeson
  4. News
  5. Colin Firth lernt segeln

Colin Firth lernt segeln

Ehemalige BEM-Accounts |

Liam Neeson Poster

Zur Vorbereitung auf seinen neuen Film muss Oscar-Preisträger Colin Firth aufs offene Meer hinaus.

Herr der sieben Meere: Colin Firth Bild: Kurt Krieger

Als Donald Crowhurst 1968 die Aufzeichnungen seiner Weltumsegelung fälschte, um sich das Preisgeld eines Wettbewerbs zu erschleichen, verbrachte er viel Zeit alleine auf einem Segelschiff. Wenn man lange Zeit fern der Zivilisation und ohne Ansprache auf dem Wasser verbringt, kann man schon mal auf seltsame Gedanken kommen. Das weiß jetzt auch Colin Firth.

Für die Dreharbeiten zum bisher noch unbetitelten Biopic über das tragische Schicksal des Seglers wird der „Kingsman„-Star viel Zeit auf einem Segelboot verbringen, ähnlich wie Robert Redford in „All Is Lost„. Da dort nicht allzu viel Platz für Personal ist, muss Colin Firth jetzt lernen, so ein Boot selbst zu steuern und durch die Gewässer zu navigieren.

Das schlimmste am Segelkurs ist für den Schauspieler jedoch nicht das Segeln an sich, sondern der wenige Platz, der ihm in der engen Kabine zum Schauspielen zur Verfügung steht. Aber auch das sollte für Oscar-Preisträger Colin Firth nach einer Eingewöhnungsphase kein Problem sein.

Colin Firth der neue Liam Neeson?

Generell würde sich der 54-Jährige gerne mehr in Richtung Action orientieren. Die Dreharbeiten zu „Kingsman: The Secret Service“ haben ihm dermaßen Spaß gemacht, dass er sich gut vorstellen könnte, der neue Liam Neeson zu werden. Eine Fortsetzung zur Agenten-Komödie ist immerhin schon in Planung.

News und Stories