Leslie Mann

Schauspielerin • Sprecherin
Leslie Mann Poster
Alle Bilder und Videos zu Leslie Mann

Leben & Werk

Amerikanische Schauspielerin. Die gut aussehende Blondine, die eine leichte Ähnlichkeit mit Marlene Dietrich besitzt, ist seit „Cable Guy“ (1996) immer wieder als Freundin, Geliebte und beste Freundin der Hauptfiguren eingesetzt worden – Rollen, die sie mit Bravour als ideale Zuspielerin meisterte. Seit sie in Filmen ihres Ehemannes Judd Apatow („Jungfrau (40), männlich, sucht…“, „Beim ersten Mal“) spielt, verkörpert Leslie Mann reife junge Ehefrauen, die unter der Unreife ihrer Männer leiden, aber sie tolerieren. Die Skepsis der Frauen den Männern gegenüber bildet die Würze dieser modernen Beziehungskomödien.

Lesie Mann wurde 1972 in San Francisco geboren, trat als Teenager in Werbefilmen auf und debütierte 1991 in der Komödie „Virgin Girl“. Erst 1996 holte sie sich gegen über 500 Bewerberinnen die Rolle der Freundin des von Jim Carrey tyrannisierten Matthew Broderick in der schwarzen Komödie „Cable Guy – die Nervensäge„. Sie ist eine der Freundinnen der Fitzpatrick-Brüder in Edward Burns‘ „She’s the One“ (1996) und Freundin von Lily Taylor in „Gefühle, die man sieht“ (1996). 1997 war Leslie Mann in ihrer ersten Hauptrolle in „George – Der aus dem Dschungel kam“ als Abenteuerin und Frau aus gehobenen Kreisen in den Naturburschen George (Brendan Fraser) verliebt.

In den Folgejahren nahm Mann der Töchter wegen nur wenige Filmangebote (Mike Figgis‘ Experiment „Timecode“, 2000) an, dann war sie wieder in der Surfer-Teeniekomödie „Nix wie raus aus Orange County“ (2002) und in der Komödie „Schwere Jungs“ (2002) als Freundin von Jason Lee zu sehen. Nach dem Überraschungserfolg von „Beim ersten Mal“ ist Leslie Mann in „Seventeen – 17“ (2008) die Ehefrau des erwachsenen Ich des in einen Teenager verwandelten Mannes, und in „Drillbit Taylor – Ein Mann für alle Unfälle“ (2008) die Mutter der beiden Schulanfänger, die einen Bodyguard (Owen Wilson) engagieren.

Leslie Mann ist seit 1997 mit Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Judd Apatow verheiratet und hat mit ihm zwei Töchter.

2007 wurde Mann für „Beim ersten Mal“ für den Darstellerpreis der Kritikervereinigung von Chicago nominiert.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare