Diese Hollywood-Stars sind nur knapp dem Tod entkommen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Leonardo DiCaprio Poster

Dass die Arbeit am Film und bei TV-Serien nicht immer ungefährlich ist, haben wir an anderer Stelle bereits deutlich gemacht. Denn einige Film- und Serien-Darsteller wären beinahe am Set ihrer jeweiligen Projekte einem Unfall zum Opfer gefallen. Zum Glück gingen diese Zwischenfälle stets gut aus und so auch bei den folgenden Beispielen. Denn das normale Leben nimmt keine Rücksicht auf Prominenz und so hatte der eine oder andere Hollywood-Star bereits eine letztlich glimpfliche Begegnung mit Gevatter Tod.

Diese Hollywood-Stars sind nur knapp dem Tod entkommen

Leonardo DiCaprio

In der Talkshow von Ellen Degeneres erzählte Leonardo DiCaprio über seine doch recht überraschend häufigen Beinahe-Todeserfahrungen. Bei einem Fallschirmsprung verknoteten sich beide Fallschirme, doch sein Tandempartner konnte die hochgefährliche Situation nach fast einer halben Minute freien Falls letztlich doch zum Guten wenden und den Reservefallschirm entknoten. Seine schlimmste Erfahrung war laut eigener Aussage aber ein Flug nach Russland, bei dem sich eine der Turbinen plötzlich in einem Feuerball auflöste. Bei der Notlandung platzten sogar sämtliche Reifen des Flugzeugs, doch zum Glück passierte niemandem etwas.

Ryan Reynolds

Von schlimmen Fallschirmsprüngen kann der „Deadpool“-Star ein Lied singen. In „The Tonight Show with Jimmy Fallon“ (via SF Gate) verriet Ryan Reynolds 2013, dass ausgerechnet sein 13. Sprung mit 19 Jahren beinahe nicht so glimpflich ausgegangen wäre. Sein erster Fallschirm öffnete sich nicht korrekt, wodurch Reynolds unkontrolliert herumgeschleudert wurde und beinahe ohnmächtig geworden wäre. Zum Glück konnte er den Reservefallschirm öffnen, der ihn wieder stabilisierte. Allerdings landete er durch die Aktion weit außerhalb der Landezone und auf dem Weg zum Boden fürchtete Reynolds seinerzeit, dass er vielleicht in einer Hochspannungsleitung endet, was abseits des gesicherten Bereichs nicht ausgeschlossen ist.

Seth MacFarlane

Der „Family Guy“-Schöpfer ist dem Tod im wahrsten Sinne von der Schippe gesprungen, denn immerhin sollte er eigentlich an Bord eines der Flugzeuge sein, die am 11. September 2001 ins World Trade Center flogen. Zu seinem persönlichen Glück verspätete er sich aufgrund einer durchzechten Nacht und verpasste seinen Flug denkbar knapp, denn nachdem er zum Flughafen gehetzt war, wurde ihm mitgeteilt, dass das Gate gerade geschlossen wurde.

Orlando Bloom

Vor seinem Durchbruch als Legolas in der „Der Herr der Ringe“-Trilogie, musste Orlando Bloom einen schweren Unfall überstehen. Nachdem er versucht hatte, ein Abflussrohr hinaufzuklettern, stürzte er drei Stockwerke tief und brach sich das Rückgrat, wie er 2011 Men’s Health (via Socalite Life) verriet. Orlando Bloom war anschließend vier Tage lang gelähmt und musste einige Operationen über sich ergehen lassen, doch nur 18 Monate später konnte er sich bereits wieder auf Olifanten schwingen und auf einem Uruk-hai-Schild eine Treppe in Helms Klamm runterrutschen.

Harrison Ford

Mitte Februar berichteten wir über einen Zwischenfall, bei dem Harrison Ford mit seiner Privatmaschine beinahe in eine Passagiermaschine im kalifornischen Orange County geflogen wäre. Leider nicht der erste Vorfall der „Star Wars“-Legende, schon 2015 stürzte er mit einem seiner Flugzeuge ab. Seine Leidenschaft wäre ihm folglich fast schon häufiger zum Verhängnis geworden, weswegen manche sogar fordern, dem 74-Jährigen Hollywood-Star die Fluglizenz zu entziehen.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Leonardo DiCaprio
  5. Diese Hollywood-Stars sind nur knapp dem Tod entkommen