Departed - Unter Feinden“ brachte Martin Scorsese den lange ersehnten Oscar und spielte weltweit mehr als 300 Millionen Dollar ein. Kein Wunder, dass Gerüchte über ein Fortsetzung des Erfolgsfilmes nicht abreißen.

Teil zwei in Arbeit: "Departed - Unter Feinden" Bild: Warner

Zumal auch die Vorlage des hochklassig besetzten Krimis, der Hongkong-Thriller „Infernal Affairs„, als Trilogie angelegt war. Allein, die Tatasache, dass kaum eine der Figuren der Stars wie Leonardo DiCaprio, Matt Damon oder Mark Wahlberg den ersten Film überlebte, stand in letzter Instanz wohl bisher einer zündenden Idee im Wege - ganz nach der alten Hollywood-Regel: Keine Stars, kein Film!

Gerüchte

Ob Martin Scorsese mit dem Projekt in Verbindung steht, wollte Wahlberg nicht sagen, aber er ließ verlauten, dass Robert De Niro in der Rolle eines korrupten Senators auf dem Wunschzettel der Produzenten ganz oben stehen würde, und es bereits Kontakt zwischen dem Star und den Filmemachern gebe.

Weg vom Vorbild aus Hongkong

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Dein Sternzeichen verrät es: Welcher Hollywood-Star passt am besten zu dir?

„Beantown“ ließ in einem weiteren Interview auch den Drehbuchautor Monahan selbst zu Wort kommen, der den Lesern einige Details seiner Story mitteilte: „Ich habe vor Kurzem die Bücher zu den ‚Infernal Affairs‘-Fortsetzungen gelesen. Die sind toll, aber für uns nicht zu gebrauchen. Die Geschichte von ‚Departed‘ wird also in eine völlig neue, auf die Handlung in Boston zugeschnittene Richtung gehen.“

Monahan sagte weiter: „Ich habe bereits jede Szene der Fortsetzung im Kopf, und das Drehbuch selbst zur Hälfte fertig. Von mir aus kann es in drei Monaten losgehen.“ Es scheint also nur noch an den Produzenten und am Studio Warner zu liegen, wann die erste Klappe fallen wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare