Leonard Nimoy ist tot

Ehemalige BEM-Accounts |

Leonard Nimoy Poster

„Ich liebte ihn wie einen Bruder“, schreibt William Shatner erschüttert.

"Mr. Spock" Leonard Nimoy starb am Freitag im Alter von 83 Jahren. Bild: Paramount

Science Fiction-Superstar Leonard Nimoy ist tot. Der Schauspieler, als Vulkanier Spock der „Star Trek„-Saga weltberühmt geworden, starb am Freitag in seinem Haus in Los Angeles. Das gab seine Witwe Susan Bay Nimoy gegenüber der ‚New York Times‘ bekannt. Nimoy starb an den Folgen einer Lungenerkrankung, er wurde 83 Jahre alt.

Rund um den Globus trauern „Star Trek“-Fans um ihren Star, seine Kollegen zeigen sich erschüttert: „Ich liebte ihn wie einen Bruder. Wir alle werden seinen Humor, sein Talent und seine Fähigkeit zu lieben, vermissen“, schrieb etwa „Käpt’n Kirk“ William Shatner auf Facebook.

„Heute hat die Welt einen großen Mann verloren und ich einen wunderbaren Freund“, so George Takei („Sulu“). „Jetzt geben wir dich den Sternen zurück. Du hast uns ‚Live Long And Prosper‘ gelehrt und es vorgelebt. Ich werde dich unendlich vermissen.“

Schauspieler, Fotograf, Dichter, Musiker und Regisseur

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Leonard Nimoy

Neben der Figur Spock in beinahe 50 Jahren „Star Trek“ spielte Leonard Nimoy in der Serie „Cobra, übernehmen Sie!“, aus der später die „Mission: Impossible„-Filme mit Tom Cruise hervorgingen. Nimoy war außerdem als Fotograf, Dichter und Musiker erfolgreich, und ebenso als Regisseur.

Er inszenierte unter anderem die Kinofilme „Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock“ und „Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart„, der als bester Kinofilm mit der Ur-Besatzung der Enterprise gilt. Das Potenzial von „Der Herr der Ringe“ erkannte er schon vor über 40 Jahren: Sein Song „The Ballad of Bilbo Baggins“ ist Webvideo-Legende. Zuletzt war Leonard Nimoy in der TV-Serie ‚Fringe - Grenzfälle des FBI‚ zu sehen und als Gaststar in den beiden „Star Trek„-Filmen von J.J. Abrams.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Star Trek Beyond" wird kein typischer Kirk-Spock-Streifen

    Die genauen Plot-Details von Star Trek Beyond sind natürlich ein wohl gehüteten Geheimnis. Nur so viel ist bekannt: Die Enterprise und ihre Crew reisen in den tiefen unerforschten Raum, aber was sie dort genau erleben werden, befindet sich augenblicklich noch unter Verschluss. Dennoch wird einiges im dritten Film anders sein, in dem von J.J. Abrams neubelebten Star Trek-Universum, als man es von den beiden Vorgängern...

    Kino.de Redaktion  
  • Shatner schreibt Buch über Nimoy

    Shatner schreibt Buch über Nimoy

    Als der Kirk-Darsteller nicht zur Beerdigung seines Weggefährten kam, gab's viel Kritik. Jetzt ehrt William Shatner Leonard Nimoy sogar mit einem ganzen Buch.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Leonard Nimoys Sohn arbeitet an Doku über Spock

    Der Vulkanier Spock war der Filmcharakter, den Leonard Nimoy beinahe ein halbes Jahrhundert lang in Film und Fernsehen verkörperte. Der letzte größere Auftritt Spocks, der zu den wichtigsten Figuren des von Gene Roddenberry erdachten Star Trek-Universums zählt, war in J.J. Abrams Star Trek XI. Vor kurzem verstarb der beliebte Schauspieler an den Folgen eines Lungenleidens. Leonard Nimoys Sohn, Adam Nimoy, arbeitet...

    Kino.de Redaktion  
  • Käpt'n Kirk im "Shat-Storm"

    Käpt'n Kirk im "Shat-Storm"

    Fan-Schelte, weil er nicht zum Begräbnis seines Freundes Leonard Nimoy kam? Nicht mit William Shatner, der heftig zurücktwitterte.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Leonard Nimoy
  5. Leonard Nimoy ist tot