Alle Bilder und Videos zu Lenny Kravitz

Leben & Werk

Amerikanischer Rocksänger, Musiker, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Schauspieler. Seit rund 30 Jahren ist Lenny Kravitz einer der erfolgreichsten Künstler im Musikbusiness. Der Multi-Instrumentalist, der mit analoger Aufnahmetechnik arbeitet, beherrscht mit Rock, Balladen, Hard Rock, Soul, Funk, Reggae und neuerdings Hip Hop verschiedene Stile. Seit er 1989 bei Virgin Records seinen ersten Plattenvertrag erhielt und seine Debüt-LP „Let Love Rule“ veröffentlichte, hat er neun Studioalben, eine Kompilation, zwei EPs, 31 Singles, zwei VHS-Videos, drei DVDs mit Live-Auftritten und vier Box Sets mit früheren Alben veröffentlicht. Sein Album „5“ (1998) erreichte mehrfachen Platin-Status. Die Single „I’ll Be Waiting“ wurde 2008 seine erfolgreichste Single in Deutschland. 2011 wurde sein neuntes Album „Black and White in America“ sein erstes Nummer-1-Album in Deutschland, wo er 2011/12 auf Tournee ist.

Leonard Albert Kravitz wurde 1964 in Brooklyn, New York, als Sohn eines Fernsehproduzenten und der Schauspielerin Roxie Roker geboren und wuchs in einem musikalischen Umfeld auf. Seine Lieblingsband sind die Jackson 5, Vorbild ist Sänger Curtis Mayfield. Kravitz begann während der Schulzeit unter dem Pseudonym Romeo Blue Musik zu machen. Im Lauf seiner Karriere arbeitete er mit Madonna („Justify My Love“), Vanessa Paradis, Mick Jagger, Busta Rhymes, Aerosmith, Mary J. Blige, Chicago, Slash, Al Green, Curtis Mayfield, Jay-Z und Michael Jackson, mit dem er vor dessen Tod „Another Day“ aufnahm. Er schrieb 2008 mit „Change“ den Wahlkampfsong für US-Präsident Barack Obama.

Lenny Kravitz wurde 1993 mit dem MTV Video Music Award für „Are You Gonna Go My Way“, 1994 mit dem BRIT Award als International Male Artist und 1998-2001 mit vier aufeinander folgenden Grammy Awards für die Best Male Rock Performance ausgezeichnet. 2011 erhielt er vom französischen Kulturminister Frédéric Mitteerand den Ordre des Arts et des Lettres.

Lenny Kravitz war bei 58 Spielfilmen, Fernsehserien und Talkshows mit Songs oder Soundtrack beteiligt, darunter „The Simpsons„, „Entourage“, „Sex and the City“, „Alias – Die Agentin“, „Coyote Ugly„, „Born 2 Die„, „Austin Powers 2“, „Bruce Allmächtig“ und „Glee„. Im Animationsfilm „Rugrats“ war er die Stimme des Newborn Baby. Er schrieb die Musik zum Videogame „Gran Turismo 3“ (2001).

2009 gab Lenny Kravitz sein Debüt als Schauspieler im Drama „Precious“ und spielte den Krankenpfleger John, der sich mit der Hauptfigur anfreundet. 2012 ist er in der Verfilmung von Suzanne Collins‘ Bestseller „Die Tribute von Panem“ als Cinna der Stylist der Hauptfigur Katniss Everdeen (Jennifer Larence) und sorgt für ihr Image. Kravitz reizte an dem apokalyptischen Stoff die Anti-Utopie einer Gesellschaft, in der die Menschen unter absoluter Kontrolle der Regierung stehen. 2012 gehört er in „The Blind Bastard Club“ zu einer Gruppe blinder, am Rand der Gesellschaft stehender Menschen.

Lenny Kravitz lebt auf der Bahamas-Insel Eleuthera, wo er ein eigenes Tonstudio hat.

Lenny Kravitz war von 1987-1993 mit Schauspielerin Lisa Bonet („Staatsfeind Nr. 1“) verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Zoe (geb. 1988) ist Schauspielerin („Zeit der Trauer„, „Twelve„, „X-Men – Erste Entscheidung“).

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare