Lee Unkrich

Lee Unkrich

Leben & Werk

Amerikanischer Regisseur und Cutter. Lee Unkrich

stieß 1994 zum Team von Pixar Animation Studios. Sein erster Job dort war der Schnitt von „Toy Story„. An die Regie wagte er sich fünf Jahre später bei „Toy Story 2„, wo er mit den Pixar-Kollegen James Lasseter und Ash Brannon zusammenarbeitete. Als Koregisseur agierte Unkrich auch bei den Pixar-Hits „Monster AG“ und „Findet Nemo„. Bei „Toy Story 3 3D“ war er erstmals alleine für die Regie verantwortlich.

Der aus Cleveland stammende Wahl-Kalifornier, Jahrgang 1967, machte 1991 seinen Filmschulabschluss und war zuerst als Cutter und Regisseur fürs Fernsehen tätig. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bilder

News & Stories

  • "Toy Story 3"-Regisseur dreht neuen Pixar-Film

    Regisseur und Oscar-Preisträger Lee Unkrich, bekannt für die Pixar-Animationsfilme „Die Monster AG“, „Findet Nemo“ und „Toy Story 3“, widmet sich als nächstes einer neuen Produktion aus dem Hause Pixar. Der Trickfilm „Dia de los Muertos“ bezieht sich auf einer der wichtigsten Feiertage Mexikos, den Tag der Toten, an dem traditionell den Verstorbenen gedacht wird. Die Feierlichkeiten finden Ende Oktober bis Anfang...

  • Die 100 besten Filme des Jahrzehnts

    Die London Times ihre 100 besten Filme der Nullerjahre gelistet: Platz 1 für Michael Hanekes "Caché", bester deutscher Film ist "Das Leben der Anderen".

  • Venedig ehrt John Lasseter für sein Lebenswerk

    Der Zeichentrick-Regisseur und Produzent John Lasseter, Kreativleiter bei Disney, wird auf dem kommenden Filmfestival von Venedig für sein Lebenswerk geehrt. Mit ihm zusammen werden auch vier Regisseure des zur Disneygruppe gehörenden Pixar Animation Studios ausgezeichnet: Brad Bird (“Ratatouille”), Pete Docter (“Die Monster AG”), Lee Unkrich (“Findet Nemo”) und Andrew Stanton (“Wall-E”). In einer Stellungnahme der...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare