Lauren Lee Smith

Schauspielerin
Lauren Lee Smith Poster
Alle Bilder und Videos zu Lauren Lee Smith

Leben & Werk

Kanadische Schauspielerin und Serienstar. Schönheit mit tizianroten Haaren und vollen Lippen, war Lauren Lee Smith sechs Jahre Model, bevor 2000 ihre Karriere in Serien und Kinofilmen begann. Ihre bekanntesten Serienrollen sind die tele-empathisch begabte Mutantin Emma De Lauro in „Mutant X„(2001-03; Staffel 1 und 2), die am Anfang der dritten Staffel stirbt, und die zum Team der Spurensicherer stoßende flotte Ermittlerin Riley Adams in der von Jerry Bruckheimer produzierten Serie „CSI: Dem Täter auf der Spur“ (2008-09; 33 Episoden). Lauren Lee Smith war in Kinofilmen Partnerin von Til Schweiger („One Way„), Anna Paquin („Trick’r Treat“) und Ashley Judd („Helen“). 2011 ist sie im Zweiteiler „Hindenburg“ (RTL) als Jennifer van Zandt, Tochter des Heliumproduzenten, die von Luftschiffkonstrukteur Kröger (Maximilian Simonischek) 1937 bei der Katastrophe in Lakehurst aus den Flammen des brennenden Zeppelins gerettet wird.

Lauren Lee Smith wurde 1980 in Vancouver, British Columbia, geboren. Ihr Stiefvater war Dokumentarfilmer, den sie in Kindheit und Jugend auf Weltreisen begleitete. Während eines längeren Aufenthalts in Los Angeles wurde sie mit dreizehn Jahren von einem Talentsucher entdeckt und Model. Mit 19 Jahren kehrte sie nach Vancouver zurück und begann ihre Karriere mit einer Minirolle in „Get Carter“ (mit Sylvester Stallone) und der Nebenrolle der Erin im ersten für MTV produzierten Film „2gether“, Satire auf Boy Groups, die sich zur Serie mit 19 Episoden und zwei Specials entwickelte. Ihre erste Serienhauptrolle spielte sie als Teenager „Christy“ (2001), von der ersten Liebe bis zur Hochzeit. Smith hatte zahlreiche Gastauftritte in Serien und Miniserien wie „Dark Angel“, „X-Factor“, „Dead Zone„, „Twilight Zone“, „Blade“, „Psych„, „Dragon Boys“, „Intelligence“ und als lesbische Juniorchefin in „The L World“ (2007). 2011 ist sie in zwei Folgen der Sitcom „Good Dog“ dabei. Im Fernsehfilm „Mordmotiv: Rache“ (2004) bildet sie mit Jacqueline Bisset und Roma Downey das Trio der Vergewaltigungsopfer, die sich als „The Survivor’s Club“ zusammentun und am Täter rächen.

2005 erregte Lauren Lee Smith Aufsehen in dem mit Hardcore-Szenen versetzten erotischen Drama „Lie with Me – Liebe mich“. Sie war als Beat Girl in „Art School Confidential„, als Lisa in „Der letzte Kuss“ und als traumatisiertes Unfallopfer an der Seite von Carrie-Anne Moss in „Normal“ (2007) zu sehen. Im Drama „One Way“ wird sie vom Bruder der Freundin eines Werbemannes (Til Schweiger) vergewaltigt und begeht einen Selbstmordversuch, im Horrorfilm „Trick’r Treat – Süsses, sonst gibt’s Saures“ (2008) erlebt sie mit Anna Paquin die Schrecken von Halloween. Im Familiendrama „A Night for Dying Tigers“ spielte sie 2010 an der Seite von Jennifer Beals und Gil Bellows.

Für die Darstellung der psychisch gestörten Patientin der Psychotherapeutin Helen (Ashley Judd) in „Helen“ (2008) wurde Lauren Lee Smith mit dem kanadischen Leo Award für die Beste Weibliche Nebenrolle ausgezeichnet.

Im Internetportal Ask.Men nimmt Lauren Lee Smith Rang 64 ein.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare