Das ZDF verfilmt dreiteiliges Kriegs-Drama

Ehemalige BEM-Accounts  

Das ZDF produziert im kommenden Jahr – zusammen mit teamWorx – ein dreiteiliges Kriegsdrama  mit dem Titel „Unsere Mütter, unsere Väter“.

Erzählt wird die Geschichte von fünf Freunden und ihrem Leben und Überleben zwischen 1941 und 1945 – von den Fronterfahrungen des Russlandfeldzugs und dem Kriegsalltag im zunehmend zerstörten Berlin bis hin zur Lebensgeschichte eines jungen jüdischen Mannes, der Deutschland in letzter Sekunde verlässt, um schließlich als Soldat, als „Ritchie Boy“, mit der US-Armee nach Europa zurückzukehren.

Regie bei dem aufwändigen Projekt, für das im nächsten Jahr die Dreharbeiten beginnen, wird mit Lars Becker einer der namhaftesten deutschen Fernseh- und Kino-Regisseure führen. Produzenten sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict. Wer als Darsteller mit an Bord ist, steht zurzeit noch nicht fest.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare