Leben & Werk

Er bleibt in Erinnerung als Regisseur einiger einflussreicher Western und Melodramen der 30er und mehrerer Monumentalproduktionen der 50er Jahre. King Vidor (1894 - 1982) arbeitete bereits als Jugendlicher als Vorführer und Kartenabreißer, ging mit seiner ersten Frau Florence, die ein Stummfilmstar wurde, nach Hollywood, musste sich mit kleinen Jobs durchschlagen und konnte 1919 seinen ersten Spielfilm realisieren. Zeitweise Besitzer eines Studios, das 1924 Konkurs machte, blieb Vidor 20 Jahre bei MGM und arbeitete ab 1944 wechselweise für David O. Selznick und Warner Brothers. Vidors Stummfilme handeln vielfach vom Konflikt zwischen Stadt und Land, Individuum und Masse („The Crowd“), sein Kriegsfilm „The Big Parade“ setzte 1925 vor „Im Westen nichts Neues“ erste Standards. 1929 drehte er mit „Hallelujah“ seinen ersten Tonfilm mit einer komplett schwarzen Besetzung. In den 30er Jahren war Vidor mit seinen Melodramen stilprägend, das berühmteste wurde „Stella Dallas“ mit Barbara Stanwyck in der Rolle einer aufopferungsvollen Mutter (im Remake von 1994 spielte Bette Midler). Zu Vidors Western gehören das Pionier-Epos „Nordwest Passage“, „Duell in der Sonne“ (mit Gregory Peck und Jennifer Jones), der wegen seiner erotischen Szenen Skandal machte, und „Mit stahlharter Faust„, in dem Kirk Douglas zum Banjo sang und einen Cowboy spielte, der ein Stacheldraht-Trauma hat. Vidors letzte Filme wurden die Tolstoj-Verfilmung „Krieg und Frieden“ (mit Henry Fonda und Audrey Hepburn) und der Historienfilm „Salomon und die Königin von Saba“ (mit Yul Brynner und Gina Lollobrigida), nach dessen Misserfolg er sich vom Film zurückzog. Er drehte noch zwei Dokumentarfilme, ein dritter (über den Mord an einem Stummfilmregisseur) blieb unvollendet. Vidor wurde fünf Mal für den „Oscar“ nominiert und erhielt 1978 den Ehren-„Oscar“.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Filmwelt gondelt nach Venedig

    Filmwelt gondelt nach Venedig

    Die Leinwand-Prominenz versammelte sich bereits in den 30er Jahren erstmals in der Lagunenstadt, um sich feiern zu lassen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Oscar FAQs

    Die Oscar FAQs

    Warum der Oscar Oscar heißt, wer die Gewinner bestimmt, warum Hitchcock keinen hat, wer die meisten hat, und wer die deutschen Sieger waren...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare