Kim Cattrall

Schauspieler
Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kim Cattrall

Leben & Werk

Kanadisch-amerikanische Schauspielerin. Die attraktivste Blondine der TV-Geschichte, die als nymphomane New Yorker PR-Beraterin und Supersingle Samantha Jones in der HBO-Serie „Sex and the City“ (94 Folgen 1998-2004) und in den gleichnamigen Kinofilmen (2008 und 2010) als Uptown-Lady mit Ablästern, offenem Sextalk und offensivem Paarungsverhalten das Alter für sexaktive Frauen jenseits der 30 um zwei Jahrzehnte verlängerte. Kim Cattrall kaufte man die Powerblondine und die Femme Fatale mit Lust auf Feuerwehrmänner und jüngere Date-Partner blind ab. Seit 1975 im Filmgeschäft, blickt sie auf mehr als 80 Spielfilme, TV-Serien und Fernsehfilme zurück, von denen viele den Standard guter B-Movies aus dem Hollywood der 40er- und 50er-Jahre aufweisen, doch durch Cattrall Darsteller- und (in den Originalfassungen) Sprachqualitäten erhalten. Dass sie „Sex wie ein Mann“ (Episodentitel) beherrscht, zeigen ihre drei Sex-Ratgeber für Frauen.

Kim Victoria Cattrall wurde 1956 in Widnes bei Liverpool geboren, zog nach der Geburt mit den Eltern nach Kanada, wuchs auf Vancouver Island auf und kehrte mit elf Jahren nach England zurück, wo sie neben der Schule an der London Academy of Music and Dramatic Art studierte. Mit sechzehn ergatterte sie ein Stipendium der New Yorker American Academy of Dramatic Arts und erhielt 1975 über die Schule ein Engagement als entführte Millionärstochter in Otto PremingersUnternehmen Rosebud„. Als eine der letzten Schauspielerinnen, die sich mit einem Vertrag an ein Studio band, arbeitete Cattrall fünf Jahre für Universal und war in den Serien „Starsky & Hutch“, „Drei Engel für Charlie“, „Hulk“, „Quincy“ und dem TV-Movie „Columbo: Mord per Telefon“ (1978) zu sehen.

Popularität erlangte Kim Cattrall in der Teenie-Komödie „Porky’s“ (1981) und als höhere Tochter im Polizeidienst in „Police Academy“ (1984), wo ihr Typus als süffisant überlegene Blondine der Samantha-Klasse bereits angelegt ist. Die 80er- und 90er-Jahre sahen Cattrall, die schon damals nackt auftrat, als Geliebte von Jean-Paul Belmondo in der Bankraub-Komödie „Der Boss“ (1985), als Anwältin in Chinatown mit Kurt Russell auf der Jagd nach verlorenen Frauen in John Carpenters „Big Trouble in Little China“ (1986), als Schaufensterpuppe und altägyptische Jungfrau in der Komödie „Mannequin“ (1987), in der Hitchcock-Hommage „Masquerade“ (1987), als Frau von Tom Hanks in Brian De PalmasFegefeuer der Eitelkeiten“ (1990) und als Leutnant Valeris in „Star Trek VI: Das unentdeckte Land“ (1991). Sie spielte, oft dunkelhaarig gefärbt, mit Rutger Hauer im SF-Thriller „Split Second“ (1992), als skrupellose Reporterin in „Countdown des Schreckens“ (1994), Verführerin im Thriller „Nach gefährlichen Regeln“ (1997) und Forscherin in den SF-Thrillern „Lethal Invasion“ (1997) und „Creature - Tod aus der Tiefe“ (1998). Während „Sex and the City“ sah man Cattrall im Vampirfilm „Revenant - Sie kommen in der Nacht“ (1999), als Mutter von Britney Spears in „Not a Girl - Crossroads“ (2002) und als beinharter Coach von Michelle Trachtenberg in „Die Eisprinzessin“ (2005).

Kim Cattrall veröffentlichte die Ratgeber „Satisfaction: The Art of the Female Orgasm“ (2002), „Sexual Intelligence“ (2005; sie produzierte auch die TV-Doku-Fassung) und „Being a Girl: Navigating the Ups and Downs of Teen Life“ (2006).

1987 war Kim Cattrall im Musikvideo „Nothing’s Gonna Stop Us Now“ von Grace Slick und Starship zu sehen.

Kim Cattrall wurde 2003 als Beste Nebendarstellerin für „Sex and the City“ mit dem Golden Globe, und 2008 mit dem Ehrenpreis des Banff World Television Festival ausgezeichnet. Im Internet-Portal Ask.Men nimmt sie 2008 Platz 81 ein. Sie spricht fließend Deutsch.

Kim Cattrall war drei Mal verheiratet und hatte unter anderem Affären mit Kanadas Premierminister Pierre Trudeau und dem Schauspieler Alexander Siddig.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Kim Cattrall