Leben & Werk

Amerikanischer Regisseur. Er begann Mitte der 1980er-Jahre als Zeichner für die Disney Studios, arbeitete als Animator, Character Designer und Storyliner und inszenierte 1995 seinen ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm „A Goofy Movie„. Seitdem war Kevin Lima als Regisseur für die Animationsfilme „Tarzan“ (1999), den Live-Action-Film „102 Dalmatiner“ (2000) und die TV-Abenteuer der jungen „Eloise“ (2003) verantwortlich. Sein nach „Tarzan“ größter Erfolg wurde das aus Animationssequenzen und Live-Action-Szenen bestehende Musical „Enchanted - Verwünscht“ (2007), mit dem Amy Adams als Zeichentrick-Prinzessin, die sich im Brautgewand ins moderne New York verirrt, zum Star avancierte.

Kevin Lima wurde 1962 in Pawtucket, Rhode Island, in eine Familie portugiesischer Abstammung geboren und bekam mit fünf Jahren ein Buch über die Kunst der Animation geschenkt, das seine Leidenschaft für die Zeichenkunst weckte. Auf der High School zeichnete er Comic Strips für die Schülerzeitung, interessierte sich fürs Puppenspiel und entwarf während eines Ferienjobs bei Eve Brooks‘ Costume Shop Kostüme für Theater- und Zirkuspuppen. Er studierte Schauspiel am Emerson College, belegte Kurse in Figurenanimation und sammelte als Zeichner für „Sport Goofy“-Kurzfilme erste Erfahrungen in Disney Studios. 1987 wurde er Character Designer für „Der tapfere kleine Toaster„, ging ein halbes Jahr nach Taiwan und war an „Alwin und die Weltenbummler„, ein Animationsfilm um die Backenhörnchen Chipmunks, beteiligt.

Lima kehrte zu Disney zurück, zeichnete Fagin für „Oliver & Co.“ (1988), die Seehexe Ursula und Fisch Fabius für „Arielle, die Meerjungfrau“ (1989), die Eidechsen für „Bernard und Bianca im Känguruhland“ (1991) und Lumière für „Die Schöne und das Biest“ (1992). Bei „Aladdin“ (1992) und „Der König der Löwen“ (1994) war er an den Storyboards beteiligt. 1995 debütierte er als Regisseur von „A Goofy Movie“, der die Erlebnisse des liebenswerten Trottels Goofy mit seinem Sohn Max erzählt und Goofy zu neuer Beliebtheit verhalf. Die Abenteuer des Dschungelhelden „Tarzan“ (1999) wurden der letzte große Erfolg der Disney-Renaissance (Phil Collins‘ Song „You’ll Be in My Heart“ gewann Golden Globe und Oscar, der Film den Grammy für den Soundtrack).

2000 übernahm Lima den Live-Action-Film „102 Dalmatiner“, ein Sequel der Hundeabenteuer „101 Dalmatiner“ (1996) und führte Ko-Regie beim 30-minütigen TV-Special „Cartoon All Stars to the Rescue“, mit dem die Charaktere aus „American Saturday Morning“ zur Drogenprävention beitragen wollten. Der Film wurde als VHS-Edition über McDonald’s vertrieben. 2003 inszenierte Lima die TV-Familienfilme „Eloise at the Plaza“ und „Eloise at Christmastime“ mit Sofia Vassilieva als Eloise und Julie Andrews und wurde dafür 2004 mit dem Preis der Director’s Guild of America für „herausragende Regieleistung eines Kinderprogramms“ ausgezeichnet.

In „Verwünscht“ (drei Oscar-, zwei Golden-Globe-Nominierungen) spricht Lima Backenhörnchen Pip.

Lima ist mit Pixar-Animatorin Brenda Chapman verheiratet, mit der er eine Tochter hat.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Adam Sandler in der Familienkomödie "Candy Land"

    US-Schauspieler Adam Sandler, der derzeit in einer Doppelrolle als „Jack und Jill“ in den Kinos zu sehen ist, soll als nächstes die Hauptrolle in der geplanten Familienkomödie „Candy Land“ übernehmen. Darüber hinaus ist Sandler neben Robert Smigel als Co-Autor für das Drehbuch vorgesehen, die damit ihre erfolgreiche Zusammenarbeit nach der Komödie „Leg dich nicht mit Zohan an“ fortsetzen. Die Regie übernimmt Kevin...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Regisseur Kevin Lima verfilmt Hasbros "Candy Land"

    Universal Pictures entwickelt derzeit das Filmprojekt „Candy Land“ nach einem gleichnamigen Brettspiel aus dem Hause Hasbro. Mit an Bord sind die beiden Drehbuchautoren Jonathan Aibel und Glenn Berg, die bereits für das Script der Animationskomödie „Kung Fu Panda“ und die kommende Fortsetzung „Kung Fu Panda 2“ verantwortlich sind. Für die Regie ist Kevin Lima („Verwünscht“) vorgesehen, der die fantasievolle...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Jackman kündigt Avon

    Im Oktober sollte mit den Dreharbeiten zu der Kevin Limas Komödie Avon Man begonnen werden. Aber nun wurde verkündet, dass sich Hauptdarsteller Hugh Jackman (Australia) von dem Projekt verabschiedet hat. Jackman wird jedoch auch weiterhin als Produzent involviert sein. Doch statt Avon Produkte anzupreisen, wird er nun fleißig für das Sequel zu X-Men Origins: Wolverine trainieren. Das Drehbuch von Christopher McQuarrie...

    Kino.de Redaktion  
  • Hugh Jackman gibt "Avon Man"-Hauptrolle frei

    Der australische Schauspieler Hugh Jackman steht anscheinend nicht mehr für die Hauptrolle in „Avon Man“ zur Verfügung. Lediglich als Produzent wird der Darsteller, der in Kürze mit den Dreharbeiten zu „Wolverine 2“ beginnt, die angekündigte Komödie begleiten.Die Geschichte von Kevin Bisch („Hitch - Der Date Doktor“) und Allan Loeb („21“) handelt von einem Autoverkäufer, der wie seine Kollegen den Job verliert....

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare