Es ist wieder "Freitag, der 13."

Ehemalige BEM-Accounts |

Kevin Bacon Poster

2007 erwartet die Kinozuschauer literweise Kunstblut auf der großen Leinwand.

Ihm möchte man nicht gern im Dunkeln begegnen: Massenmörder Jason Bild: Warner

Hostel 2„und „Saw 3“ werden bei Genrefans für ordentlich Schweißausbrüche und Fingernägelkauen sorgen. Jonathan Liebesman macht am 18. Januar den Anfang und bringt mit „Texas Chainsaw Massacre: The Beginning“ die grauenvolle Vorgeschichte des kettensägenschwingenden Leatherface ins Kino.

Liebesman, der schon mit „Darkness Falls“ beim Publikum Gänsehaut erzeugte, soll nun dem nächsten Leinwandmörder zu einem Comeback verhelfen: Jason Voorhees, dem Protagonisten der mittlerweile zehn Teile umfassenden „Freitag, der 13.„-Reihe.

Der Gruselexperte soll als Regisseur den ersten Teil der Horrorfilmreihe neu inszenieren, das Drehbuch ist bereits in Arbeit. Es erzählt die Geschichte einer Gruppe Jugendlicher, die trotz eindringlicher Warnungen ein geschlossenes Ferienlager wieder aufbauen. Vor Jahren ist dort ein kleiner Junge in einem See ertrunken, und seitdem lastet angeblich ein Fluch auf dem Camp. Tatsächlich taucht plötzlich ein wahnsinniger Killer auf und rafft einen Teenie nach dem anderen dahin.

Kleines Budget, großer Erfolg

Bilderstrecke starten(124 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kevin Bacon

„Freitag, der 13“ legte 1979 den Grundstein für die sogenannten Teenie-Slasher - von „Halloween“ bis „Scream„. Der Low-Budget-Film hat bis heute, obwohl die ungeschnittene Fassung in Deutschland indiziert ist, über 120 Millionen Dollar eingespielt und Killer Jason mit T-Shirts und Actionfiguren zur Kultfigur gemacht.

Ein bekannter Hollywoodstar hatte in dem Splatterstreifen sogar seinen ersten Leinwandauftritt: Dem jungen Kevin Bacon wird, wie es sich für einen Horrorfilm gehört, beim Beischlaf der Hals mit einem Pfeil durchbohrt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Kevin Bacon macht "Tremors"-Fans Hoffnungen

    Zumindest das Schicksal seines Charakters Val McKee würde ihn durchaus interessieren, behauptet der Star jetzt im Interview. Da könnte also wurmmäßig was gehen...

    Alexander Jodl  
  • James Purefoy gemeinsam mit Anna Gunn im Wall-Street-Drama "Equity"

    James Purefoy, der Star aus der beliebten TV-Serie The Following, in der er an der Seite von Kevin Bacon (X-Men: Erste Entscheidung) zu sehen ist, übernimmt nun gemeinsam mit Anna Gunn (Breaking Bad) eine der Hauptrollen im Wall-Street-Drama Equity. Purefoy wird einen charismatischen Investment-Banker in leitender Position verkörpern, der mit Vorliebe große Risiken eingeht - sowohl in geschäftlicher Hinsicht, als...

    Kino.de Redaktion  
  • Action-TV-Serie statt Expendables 4

    Mit seiner illustren Söldner-Combo The Expendables legte Rocky- und Rambo-Schöpfer Sylvester Stallone den Grundstein für ein weiteres erfolgreiches Action-Franchise. Während die ersten beiden Episoden der Veteranen-Saga jedoch sehr erfolgreich liefen, schnitt The Expendables 3 mit etwas über 200 Millionen Dollar weltweit und lediglich knapp 40 Millionen in den USA am schlechtesten ab. Pläne für ein viertes Expendables-Spektakel...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Kevin Bacon
  5. Es ist wieder "Freitag, der 13."