Kathy Bates

Schauspielerin • Sprecherin • Regisseurin
Kathy Bates Poster
Alle Bilder und Videos zu Kathy Bates

Leben & Werk

Bates spielte fette Frauen mit Selbstironie (die Hure in „Schatten und Nebel„) oder Sentimentalität („Grüne Tomaten“), sie war Ensemblespielerin („Die Herbstzeitlosen“) und furchtsame Übermutter („Dolores“) ebenso wie eine schrullige Eichhörnchen-Züchterin („Rat Race“), die Mutter von Jesse James („American Outlaws„) und eine zweitklassige Talkshow-Moderatorin („Die Ex-Freundinnen meines Freundes„). Als Molly Brown überlebte sie den Untergang der „Titanic“. In zwei Hauptnebenrollen, beide Male als Ermittlerin, würzte sie Standardrollen zu kleinen Meisterleistungen auf: als Detektivin in dem Psycho-Thriller „Diabolisch“ und als Troubleshooterin für John Travolta in der Wahlkampf-Satire „Mit aller Macht“. Außerdem war sie als resolute Nachbarin von Kevin Costner im Thriller „Im Zeichen der Libelle“ zu sehen und hatte einen kurzen Nacktauftritt als mannstolle Mutter von Jack Nicholsons Schwiegersohn in spe in „About Schmidt“, was ihr 2003 eine Oscar-Nominierung brachte. In der Neuverfilmung von „In 80 Tagen um die Welt“ mit Jackie Chan spielte sie die legendäre britische Königin Victoria.

In Nebenrollen war Kathy Bates 2005 in „Wo die Liebe hinfällt …“, 2007 als Mutter der Protagonisten in „Die Gebrüder Weihnachtsmann“ und im selben Jahr in „P.S. Ich liebe Dich“ von Richard LaGravenese zu sehen. In der Filmkomödie „Zum Ausziehen verführt“ (2006) versucht sie ihren Sohn mit Hilfe von Sarah Jessica Parker und deren geheuchelter Liebe aus dem Elternhaus zu bewegen. Für Alien Klaatu (Keanu Reeves) ist sie als Verteidigungsministerin die erste irdische Ansprechpartnerin in „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ und in Sam Mendes‘ „Zeiten des Aufruhrs“ trifft sie als Mrs. Giving auf das junge Ehepaar Frank und April Wheeler (Leonardo DiCaprio und Kate Winslet).

Bei der Verleihung der Satellite Awards kürte sie die Jury 2007 mit dem Mary Pickford Spezial-Preis. Bates trat mit Erfolg und Auszeichnungen im Theater und im Fernsehen auf und debütierte 1995 als Regisseurin einer TV-Serienfolge. Die Schauspielerin war sechs Jahre mit Tony Campisi verheiratet und engagierte sich als Vorsitzende der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare