Mit Riddick 3 ist noch lange nicht genug

Kino.de Redaktion  

Vin Diesel kann sich über einen Mangel an Rollenangeboten nicht beklagen. Für die Fast & Furious-Reihe wird am 10. Juli 2014 bereits die siebte Runde eingeläutet, und selbst bei der gleichfalls 2014 anstehenden Marvel-Verfilmung Guardians of the Galaxy wird er als Baumwesen Groot, wenn auch vermutlich nur stimmlich, mit von der Partie sein. Bereits am 19. September 2013 startet aber schon das dritte Riddick-Abenteur. Und damit ist noch lange nicht genug: Diesel äußerte kürzlich, dass gleich darauf noch zwei weitere Filme um den unverwüstlichen Krieger mit dem Silberblick folgen sollen. Die Saga sei eben noch lange nicht zu Ende erzählt.

Der kommende Film soll zwar für sich alleine stehen können. Mit der Tatsache aber, dass Karl Urban in der Rolle des Necromongers Vaako zurückkehren wird, bleibt die Verbindung zu Riddick – Chroniken eines Kriegers erhalten. Riddick 4 und Riddick 5, so heißt es weiter, werden in der Folge davon handeln, wie es der furyanischen Kampfmaschine gelingt ins Underverse vorstoßen und es zu durchqueren, um zuletzt nach Hause zu gelangen.

Zu den Kommentaren

Kommentare