1. Kino.de
  2. Stars
  3. Julia Roberts
  4. News
  5. Auf Bärenjagd am Potsdamer Platz

Auf Bärenjagd am Potsdamer Platz

Ehemalige BEM-Accounts |

Julia Roberts Poster
© Kinowelt

Leidenschaftlicher kann das Festival nicht beginnen: Martin Scorsese presents… The Rolling Stones!

Mick Jagger und Christina Aguilera während eines grandiosen Konzerts in New York, festgehalten von Martin Scorsese Bild: Kinowelt

Berlin zeigt sich weltoffen und international, im Wettbewerbsprogramm vertreten sind Produktionen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Israel, Kanada, USA, Brasilien, Mexiko, Japan, Hongkong und China. Ein Highlight gleich zu Beginn: Als Eröffnungsfilm läuft Martin Scorseses grandioser Konzertfilm „Shine a Light„. Das richtige Motto für ein Festival, das viele Entdeckungen bietet.

Dazu zählen Damian Harris‘ schockierendes Entführungsdrama „Gardens of the Night„, „Lake Tahoe„, der zweite Spielfilm des Mexikaners Fernando Eimbcke um einen 16-Jährigen, der den plötzlichen Tod des Vaters verarbeiten muss, oder „Zuo you - In Love We Trust“ vom Chinesen Wang Xiaoshuai, der für „Beijing Bicycle“ bereits den Silbernen Bären gewann.

Einfühlsames Drama von Doris Dörrie: "Kirschblüten - Hanami" Bild: Majestic

Festival der großen Namen

Bilderstrecke starten(228 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Julia Roberts

Ganz großes Kino, das unter die Haut geht, dafür stehen „Magnolia„-Schöpfer Paul Thomas Anderson mit dem Oscar-FavoritenThere Will Be Blood„, Amos Kollek mit dem israelischen Beitrag „Restless“ um einen Mann mit Vergangenheit in New York, der japanische Altmeister Yoji Yamada mit „Kabei - Our Mother“ oder Erick ZoncasJulia“ mit einer grandiosen Tilda Swinton.

Aus Deutschland sind Doris DörriesKirschblüten - Hanami“ im Rennen, mit Hannelore Elsner und Elmar Wepper, sowie „Feuerherz“ nach dem Bestseller von Senait G. Mehari, von Luigi Falorni („Die Geschichte vom weinenden Kamel„). Mike Leigh lädt zum Schmunzeln ein mit „Happy-Go-Lucky„, und auch Hongkongs Kultfilmer Johnny To lässt es überraschend lässig angehen in „The Sparrow„.

400 Filme werden gezeigt

Neues von Regie-Genie Michel Gondry: "Be Kind Rewind" Bild: Senator

Insgesamt konkurrieren 18 Beiträge beim größten Publikumsfestival der Welt um Bären-Ehren. Etwa 400 Filme sind neben dem Wettbewerb in den Sektionen Panorama, Internationales Forum des jungen Films, Generation und Perspektive Deutsches Kino zu sehen.

Außer Konkurrenz laufen die Hollywood-Blockbuster „Fireflies in the Garden“ mit Julia Roberts, „Die Schwester der Königin“ mit Natalie Portman und Scarlett Johansson und „Be Kind Rewind„. Die Satire mit Comedy-Kugel Jack Black bildet den Abschluss des diesjährigen Festivals.

Hoher Besuch in Berlin: Madonna und Shahrukh Khan Bild: Guy Oseary/ Flashpoint

Lasst die Spiele beginnen

Als prominenteste Gäste der 58. Berlinale werden Superstar Madonna und Bollywood-König Shahrukh Khan erwartet. Die Popdiva präsentiert die Premiere ihres Regiedebüts „Filth and Wisdom„, während Khan die Uraufführung von „Om Shanti Om“ besucht.

Für Cineasten und VIP-Watcher ist 2008 auf der Berlinale Einiges geboten. Wer die Goldenen und Silbernen Bären abräumt sowie die schönsten Schnappschüsse der Stars sehen Sie natürlich auf KINO.DE.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • George Clooney erwirbt Rechte an "Three Minutes to Doomsday"

    Ob als Regisseur oder als Schauspieler, George Clooney hat mit Filmen wie Syriana oder The Ides of March - Tage des Verrats bereits ein Gespür für gesellschaftlich brisante Themen bewiesen. Der Hollywood-Superstar sichert sich nun mittels "Smokehouse Pictures" die Rechte an Three Minutes to Doomsday, dem Buch Joe Navorros. FBI-Ermittler Navarro gilt als der führende Experte im Bereich Körpersprache. Ihm bleibt selten...

    Kino.de Redaktion  
  • Julia Roberts in der Neuauflage von In ihren Augen

    Hollywood-Diva Julia Roberts wird im Remake des hochgelobten argentinischen Thrillers In ihren Augen neben Gwyneth Paltrow und Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave) spielen. Die in spanisch gedrehte Literaturadaption des Romans von Eduardo Sacheri sorgte 2010 bei Kritikern und Publikum gleichermaßen für Entzücken. Die komplexe Mischung verschiedener Genres, wie Polizeifilm, Politdrama, Rachethriller und die äußerst...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare