Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Joss Whedon
  4. News
  5. "Buffy"-Macher hat geheimen Film im Kasten

"Buffy"-Macher hat geheimen Film im Kasten

Ehemalige BEM-Accounts |

Joss Whedon Poster
© UIP

Viele der Darsteller dürften vor allem den Fans von Whedons Kult-TV-Serien bekannt sein.

Nimmt alles selbst in die Hand: Kultregisseur Joss Whedon Bild: UIP

Diese Nachricht kam mal wirklich aus dem Nichts: Joss Whedon hat einen neuen Film gedreht. Ohne dass im Vorfeld auch nur das leiseste Gerücht in Umlauf geraten war, hat der Regisseur von „The Avengers“ eine Neuverfilmung von William Shakespears „Viel Ärger um Nichts“ in Angriff genommen. Dass er überhaupt so im Verborgenen hat werkeln können, liegt unter anderem daran, dass er so ziemlich alles selbst in die Hand genommen hat: Das Casting, das Drehbuch, die Regie - Joss Whedon hat nichts dem Zufall oder gar einer anderen Person überlassen. Zudem haben er und sein Team sich eine strikte Verschwiegenheitspflicht auferlegt.

Umso größer war die Aufregung, als jetzt das Schweigen gebrochen wurde. Los ging es mit einem Tweet von Nathan Fillion. Der TV-Schauspieler, der durch die Rolle des Captain Malcolm Reynolds in Whedons Science-Fiction-Serie „Firefly“ zu Starruhm gekommen ist, twitterte einen Link zu der Seite muchadothemovie.com. Folgt man dem Link, stößt man nicht nur auf eine imposante Auflistung von Schauspielern aus dem Whedon-Serienkosmos wie „Buffy“ oder „Angel“, mittlerweile findet man dort auch eine Pressemitteilung, die mehr Licht in das anfängliche Dunkel bringt.

Hollywood Marke Eigenbau

Demnach hat Whedon das Mikro-Filmstudio Bellwether Pictures gegründet, um kleine Independentfilme zu drehen, die allen Medien gegenüber aufgeschlossen sind. „Viel Lärm um Nichts“, das erste Projekt von Whedons Do-it-yourself-Studio, verlagert die Handlung von Shakespeares Theaterstück in die Gegenwart. Gedreht wurde in Santa Monica, nach nur zwölf Tagen waren sämtliche Szenen im Kasten. Neben den Darstellern aus Whedons persönlichem Zirkel haben sich auch viele Shakespeare-Darsteller an dem Projekt beteiligt. Sie alle eint, dass sie ein für ihre Verhältnisse lächerliches Honorar bekommen und sich vor allen Dingen von ihrer Spielfreude haben treiben lassen.

Die Hauptrollen in „Viel Lärm um Nichts“ werden von Amy Acker und Alexis Denisof gespielt. Sie spielen Beatrice und Benedikt, das Liebespaar, das erst nach langem Hin und Her und viel Gezänk zueinander findet. Nathan Fillion spielt den Polizeichef von Messina, Clark Gregg spielt Leonato, den Gouverneur von Messina, Fran Kranz spielt Claudio, den florentinischen Graf und Reed Diamond spielt Don Pedro, Prinz von Aragonien.

Mit ganz viel Liebe garniert

Gefilmt wurde in Schwarz-Weiß unter der Ägide von Jay Hunter. Kommendes Frühjahr soll der Film dann komplett fertiggestellt sein und auf große Festivaltour gehen. Gespannt sein darf man auf das Endergebnis so oder so, denn es handelt sich dabei um eine einzige große Herzensangelegenheit. Whedon jedenfalls wird mit den folgenden Worten zitiert: „Für mich ist Shakespeares Text eine Dekonstruktion von der Idee der Liebe, was ironisch ist, denn die ganze Produktion ist eine Liebeserklärung - an den Text, an die Darsteller, sogar an das Haus, in dem wir gedreht haben.“

News und Stories