Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Josh Peck

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler und Comedian. Er hat Schüler aller Art gespielt, entwickelte sich vom TV-Kinderstar zum Teenagerstar (Serie „Josh & Drake“), spielte in Independent-Produktionen („Mean Creek„) und Familienfilmen („Schneefrei„) und trat in der High-School-Komödie „Ein Mann für alle Unfälle“ (2007; Drehbuch: Seth Rogen) als Kumpel des Oberrüpels einer High School gegen den Bodyguard (Owen Wilson) dreier Schulanfänger an. Josh Peck wandelte sich dank Yoga, Karate und Salat vom übergewichtigen Jungen zum schlanken Teenager, weil er sich seiner Vorbildrolle bewusst wurde. 2008 spielte er in „The Wackness“ seine erste Hauptrolle als New Yorker Drogendealer, der sich in die Tochter (Olivia Thirlby) seines Psychiaters (Ben Kingsley) verliebt.

Joshua „Josh“ Michael Peck wurde 1986 im New Yorker Stadtteil Hell’s Kitchen als unehelicher Sohn seiner jüdischen Mutter Barbara geboren, die seine Talente förderte. Da er während seiner Kindheit und Jugend an Asthma litt, verbrachte er viel Zeit vor dem Fernseher und beschloss mit acht Jahren, Comedian zu werden. Er trat im Kindertheater auf und fiel mit seinen gekonnten Improvisationen in Comedy Clubs und im Caroline’s Comedy Club der Audrey-Hepburn-Stiftung auf. 1999 gelang ihm der Sprung zu Amanda Bynes‘ Comedy Show „The Amanda Show“ des Senders Nickelodeon, wo er in acht Episoden verschiedene Charaktere spielte. Populär wurde Peck an der Seite von Drake Bell in der Sitcom „Drake & Josh“ (Nickelodeon 2004-07; 52 Episoden), wo er sich als Musterschüler Josh mit seinem ungeliebten Stiefbruder, Witzbold Drake, das Zimmer teilen muss und Drake aus manchem Schlamassel heraushaut.

Im Kino debütierte Josh Peck in der Komödie „Schneefrei“ (2000), wo er zu den Schülern gehört, die die schneefreien Schultage verlängern wollen, war in Tim Hills Familienkomödie „Max Keebles großer Plan“ (2001) und als dicker Junge in der Drogen-Komödie „Spun“ (2002) dabei. 2004 legte er in „Mean Creek“ eine herausragende Leistung als Rabauke George hin, dem Mitschüler einen Streich spielen wollen.

Nach der „Drake & Josh“-Zeit (der Film zur Serie blieb Projekt) war Peck in „Ein Mann für alle Unfälle“, im Vorstadt-Familiendrama „Safety Glass“ (mit Hilary Duff, Olivia Thirlby und Amanda Peet) und im Teenagerdrama „American Primitive“ (alle 2008) zu sehen. Im Animationsfilm „Ice Age 2“ spricht er Opossum Eddie.

2005 wurden Peck und das Ensemble von „Mean Creek“ mit dem Independent Spirit Award ausgezeichnet.

Spitznamen: Snowday, Pudge Master Flex und Joshman. Peck fährt einen Mercedes, Baujahr 1987, spielt Piano und Eishockey. Er ist in der ONE-Kampagne gegen Armut engagiert.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare