Joseph Gordon-Levitt

Schauspieler • Sprecher • Regisseur • Drehbuchautor
Joseph Gordon-Levitt Poster
Alle Bilder und Videos zu Joseph Gordon-Levitt

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler. Joseph Gordon-Levitt ist der ultimative schöne Außenseiter und Einzelgänger in Thrillern und Teenie-Komödien, der sich durchschlagen muss, oft eine traumatische Vergangenheit mit sich schleppt und so geistreich wie gewieft die Regeln des Spiels angeht. Gordon-Levitt wurde als außerirdischer Teenager populär mit der TV-Serie „Hinterm Mond gleich links“ und war zwischen 2001 und 2006 in einer Reihe von, wie er sie nennt, „acclaimed but underseen Independents“ zu sehen, die seine große Bandbreite zeigen, darunter Rian Johnsons „Brick“, Teenager-Neo-Noir-Thriller, dem es gelingt, die Welt der Hardboiled-Krimis und der Schwarzen Serie mit Humphrey Bogart in die moderne High School zu übertragen. Als Brendan geht Gordon-Levitt (mit Brille) dem Verschwinden und dem Mord an seiner ehemaligen Freundin nach und gerät an einen Drogenring.

Joseph Leonard Gordon-Levitt wurde 1981 in Los Angeles geboren und stand mit sechs Jahren vor der TV-Kamera in der Serie „Familienbande“ (1988). Soaps und Serien wie „Dark Shadows„, „L.A. Law„, „Roseanne“ und „The Powers That Be“ brachten ihm die Rolle von Tommy Solomon, außerirdischer Wissenschaftler, der in 40 Folgen der Serie „3rd Rock from the Sun – Hinterm Mond gleich links“ (1996 – 2001) das Verhalten der Erdbewohner studiert und Teenagerpropbleme hat. Sein Kinodebüt gab er 1993 in Robert Redfords „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“. Er war Sohn von Demi Moore in „Die Geschworene„, Opfer des Slashers in „Halloween H-20“ und hatte seine erste große Rolle als Buddy von Heath Ledger in „10 Dinge, die ich an dir hasse„, eine in die Welt der High School versetzte Version von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“.

Gordon-Levitt spielte in Low-Budget-Filmen wie „Manic„, wo er in einer psychiatrischen Anstalt landet, er war in „Latter Days“ als junger Mormone, der in die Schwulenszene gerät zu sehen, als Stricher in Gregg ArakisMysterious Skin“ und in Barbara Kopples „Havoc“ als einer der Jugendlichen aus dem Reichenviertel Pacific Palisades, die im schwarzen Ghetto von Los Angeles auf echte Gangs treffen. Auf „Brick“ folgte eine Reihe von Thrillern: In „Shadowboxer“ ist er Stiefsohn von Helen Mirren, die als krebskranke Profikillerin einen letzten Auftrag übernimmt, in „The Lookout“ gerät er als Hausmeister einer Bank in einen Bankraub, und in „Killshot“ (nach einem Roman von Elmore Leonard) spielt er an der Seite von Diane Lane einen Profikiller.

Joseph Gordon-Levitt studierte von 2000-2002 an der Columbia University. Er wurde zwei Mal mit dem Young Star Award (für „3rd Rock…“ und „Aus der Mitte…“) ausgezeichnet. Er spielt Gitarre.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare