Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jon Voight
  4. News
  5. Angelina Jolie inspiriert vom Leben ihrer Mutter

Angelina Jolie inspiriert vom Leben ihrer Mutter

Ehemalige BEM-Accounts |

Jon Voight Poster
© Kurt Krieger

Seit Angelina Jolie hinter die Kamera getreten ist, scheint ihre Kreativität keine Grenzen zu kennen.

Angelina Jolie taucht gerne in ihre eigene Welt ein Bild: Kurt Krieger

Gerade erst hat die Schauspielerin mit „In the Land of Blood and Honey“ ihr Regiedebüt fertiggestellt, schon schwirren ihr Ideen für eine weitere Story im Kopf herum. Angelina Jolie hat sich sogar vor einiger Zeit hingesetzt, um die Lebensgeschichte ihrer Mutter zu Papier zu bringen. Marcheline Bertrand starb 2007 im Alter von nur 56 Jahren an Krebs und spielte in Angelinas Leben eine große Rolle - ganz anders als ihr Vater Jon Voight.

Allerdings ist die Biografie ihrer Mutter nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Zumindest bisher will Angelina Jolie ihre Erinnerungen einfach nur für sich aufschreiben, vielleicht aus therapeutischen Zwecken: „Ich habe die Geschichte meiner Mutter aufgeschrieben, kurz nachdem sie gestorben ist. Das sind Dinge, die niemand zu sehen bekommt, aber es ist schön, Zeit mit Menschen und Figuren in dieser privaten Welt zu verbringen.“

Angelina Jolie liefert Nachschub

Doch man sollte ja bekanntlich niemals nie sagen, und wenn sich ein guter Stoff für ein Drama dahinter verbirgt, will die Welt vielleicht gerne davon erfahren. Je nachdem, wie Angelina Jolies Drehbuchdebüt mit „In the Land of Blood And Honey“ ankommt, wird es Nachschub geben. Zumindest ist neben der Lebensgeschichte ihrer Mutter auch ein Drehbuch über Afghanistan in der Mache …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare