Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Johnny Hallyday

Leben & Werk

Mit über 80 Millionen verkauften Platten war er in Frankreich bereits zu Lebzeiten eine Legende: Johnny Hallyday, 1943 in Paris geboren und häufig als „der französische Elvis“ bezeichnet, begann seine Karriere Ende der 50er Jahre mit Coverversionen englischsprachiger Hits. Bereits 1961 hatte er seinen ersten Erfolg mit der französischen Fassung von Chubby Checkers „Let’s Twist Again“.

Es folgten erfolgreiche Coverversionen von Liedern wie „The House of the Rising Sun“, „In the Midnight Hour“, „Love Me Tender“ und „Lovin‘ You“ und mindestens ebenso erfolgreiche Eigenkompositionen. Im Laufe der Jahre orientierte er sich mit seinem Stil jeweils am vorherrschenden Musikgeschmack, setzte beispielsweise in den Siebzigern auf Hardrock, um zu Beginn der Achtziger auch Synthesizer zu integrieren. Hallyday füllt die größten Hallen und Stadien Frankreichs und veranstaltet regelmäßig Mega-Konzerte, so auch anläßlich seines 60. Geburtstags im Juni 2003 im Pariser Prinzenpark-Stadion.

Neben seiner Musikkarriere ist Hallyday auch erfolgreich als Schauspieler tätig. 1955 absolvierte er sein Debüt in Henri George Clouzets Thriller „Die Teuflischen„, seit Mitte der 60er Jahre war er regelmäßig auf der Leinwand zu sehen und arbeitete mit Regisseuren wie Claude Lelouch („Die Entführer lassen grüßen„, 1972), Jean-Luc Godard („Détective„, 1985) und Constantin Costa Gavras („Ehrbare Ganoven“, 1986).

„L’homme du train“ war Hallydays erster Film für Patrice Leconte, der bewusst auf die Rock-Star-Aura Hallydays setzte, als er ihn für die Figur des Kriminellen Milan auswählte. Das Schwinden der anfänglichen Distanz zwischen Hallyday und seinem Co-Star Jean Rochefort während der Dreharbeiten lief parallel mit der Annäherung ihrer Figuren. Über die Ähnlichkeit zwischen sich und seiner Rolle sagte Hallyday: „Milan redet nicht viel, und ich auch nicht. Aber es gibt eine Formulierung, die ihn auf den Punkt bringt: das Fehlen von Mitleid.“

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Scott schickt Bardem zum Potsdamer Platz

    Seit einigen Monaten sammelt Tony Scott (Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3) Schauspieler für seinen nächsten Film Potsdamer Platz zusammen. Neben Mickey Rourke hat er nun auch Javier Bardem (Eat Pray Love) und Jason Statham (13) im Visier. Momentan gibt es noch keine Bestätigung für Statham, doch Bardem scheint nun einen Vertrag unterzeichnet zu haben und gesellt sich damit zu Christopher Walken und Johnny Hallyday...

    Kino.de Redaktion  
  • Tarantino schreibt Script für Hallyday

    Die Franzosen scheinen es Kult-Regisseur Quentin Tarantino angetan zu haben. Nach Inglorious Basterds, wo man Mélanie Laurent bewundern konnte, wird Tarantino demnächst den Franzosen Johnny Hallyday unterstützen. Dieser ist ein mittlerweile 66 Jahre alter Sänger, der in den 60er Jahren seinen großen Durchbruch und mit so einige Tiefs im Leben zu kämpfen hatte. Gerüchten zu Folge soll Tarantino gerade an einem Drehbuch...

    Kino.de Redaktion  
  • Treffen der Klassenbesten in Cannes

    Treffen der Klassenbesten in Cannes

    Vorhang auf für das größte Filmfestival der Welt. Auch in diesem Jahr sind ab dem 13. Mai viele große Stars dabei - und einige Überraschungen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Johnny To dreht Rachethriller "Vengeance"

    In Hongkong wird der Rachethriller „Vengeance“ unter der Regie von Johnny To („Mad Detective“) gedreht. Er handelt von einem ehemaligen Killer aus Frankreich, der nach Hongkong kommt, um einen Mord zu rächen. In den Hauptrollen spielen der französische Altrocker Johnny Hallyday („Das zweite Leben des Monsieur Manesquier“) und Sylvie Testud („La Vie En Rose“). Das Drehbuch stammt von Ka-Fai Wai („Mad Detective“). Der...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare