1. Kino.de
  2. Stars
  3. Johnny Cash
  4. News
  5. Großer Jubel um Liz Taylor

Großer Jubel um Liz Taylor

Ehemalige BEM-Accounts |

Johnny Cash Poster
© Kurt Krieger

Sie war ja schon immer ein gefeierter Star, aber so überschwänglich wurde sie doch selten begrüßt.

Liz Taylor verzückte ihre Fans in den Südstaaten Bild: Kurt Krieger

Als Elizabeth Taylor am 17. März 1985 im amerikanischen Charleston mit ihrem Privatjet landete, um die Dreharbeiten zu „Fackeln im Sturm“ anzutreten, wurde sie dem Titel entsprechend sehr stürmisch begrüßt. Die Fans kamen scharenweise angereist, um der Schauspielerin einen gebührenden Empfang zu bereiten. Immerhin hatte sie seit 1970 keine größeren Rollen mehr angenommen und sich ein wenig rar gemacht.

Auch in der Bürgerkriegs-TV-Serie spielte sie nur einen kleinen Part als Bordellbesitzerin Madam Conti. Doch damit galt sie als einer der namhaften Stargäste, zu denen auch James Stewart, Gene Kelly und Johnny Cash zählten.

Klein, aber fein

Offensichtlich fand sie durch ihren Gastauftritt wieder Gefallen an der Schauspielerei und nahm noch ein paar weitere kleine Rollen an. Ihr Gesundheitszustand hindert sie jedoch zunehmend daran, an ihre Leistungen von früher anzuknüpfen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Regisseur Jan de Bont dreht "Five Minutes to Live"-Remake

    Die beiden Produzenten Joseph und Jack Nasser möchten den US-Thriller „Five Minutes to Live“ mit Johnny Cash aus dem Jahr 1961 erneut in die Kinos bringen. Dafür konnten sie nun den niederländischen Regisseur Jan de Bont (“ Speed“, „Lara Croft - Tomb Raider“) verpflichten, der die Handlung neu in Szene setzen wird. Für das Drehbuch ist bereits Raul Inglis mit an Bord, u.a. verantwortlich für die Vorlage für...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare