Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Johnathon Schaech

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er fiel auf, als er aus dem Swimmingpool stieg und als attraktiver Verehrer von Winona Ryder im Frauendrama „Ein amerikanischer Quilt“ (1995) gute Figur machte. Johnathon Schaech wurde Kultfigur in Filmen von Gregg Araki, war Jimmy, Lead Sänger der 60er-Jahre-Band in Tom Hanks‘ Regiedebüt „That Thing You Do!“ (1996), wo er mit Liv Tyler anbandelt, und als Sohn von Jessica Lange und Ehemann von Gwyneth Paltrow Schlüsselfigur im Thriller „Eisige Stille“ (1998). Schaech pendelte zwischen Independent-Filmen und TV-Arbeiten, wandte sich seit 2001, als er den Vampirfürsten Kit in „Forsaken“ spielte, dem Horror- und Thrillergenre zu, wo er als Produzent, Drehbuchautor und Darsteller tätig ist.

Ab 2006 entstanden zehn Genrefilme, in denen Schaech unter anderem einen wortkargen Drogenfahnder in „Road House 2“, einen psychopathischen Lehrer und Killer, der Brittany Snow in „Prom Night“ verfolgt, einen Lehrer in „Living Hell“ und einen Kameramann im Horrorthriller „Quarantine“ (US-Remake des spanischen Films „Rec“) spielt. Zusätzlich produzierte er Tobe Hoopers Horrorthriller „From a Buick 8“ (2008) und schrieb mit Stephen King das Drehbuch um den Mord an einem Polizisten.

Johnathon Schaech wurde 1969 in Edgewood, Maryland, geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften an der University of Maryland in College Park, Maryland, und begann eine Karriere als Model, bevor er 1993 in Film („Sparrows“) und TV („The Webbers“) debütierte. 1994 fiel er als Stalker in der TV-Serie „Models, Inc.“ auf und übernahm in Gregg Arakis Independent-Filmen „The Doom Generation“ (1995) die Rolle des psychopathischen Drifters Xavier Red und in „Splendor“ (1999) die Rolle eines Musikjournalisten. Mit blondem Haar ist der von Natur braunhaarige Schaech neben Alyssa Milano im Thriller „Poison Ivy“ (1995) zu sehen. 1999 spielte er im TV-Film „Houdini“ den berühmten Zauberer und Entfesselungskünstler.

Schaech war der Verräter Judas Ischariot im TV-Film „Judas und Jesus“ (2004), schlug sich mit seinem behinderten Bruder im Südstaatendrama „Little Chenier“ (2006) durch, war an der Seite von Heather Locklear im Thriller „Nora Roberts - Verschlungene Wege“ (2007) zu sehen und gehörte zu den vier Freunden, die in „The Poker Club“ (2008, auch Drehbuch) einen Einbrecher töten und Ärger mit der Leiche bekommen.

Johnathon Schaech gründete 2006 mit seinem Freund Richard Chizmar die Firma Chesapeake Films und produziert Genrefilme. Er ist Regisseur und Drehbuchautor des Independent-Films „Comforters, Miserable“ (2001), der auf dem New York International Film & Video Festival ausgezeichnet wurde, und Regisseur des zwölfminütigen Kurzfilms „Short Heroes“ (2002).

Schaech wurde 1999 auf dem New York International Film & Video Festival für seine Rolle als Soldat im Kriegsdrama „Woundings“ ausgezeichnet.

Von 2001-2007 war Schaech mit der Schauspielerin Christina Applegate („Super süß und super sexy„) verheiratet. Ihr zweijähriger Scheidungskrieg sorgte für Schlagzeilen und brachte ihm den Mercedes, eine Abfindung und einen Goldbuddha.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Horrorthriller "Quarantäne" ab 4. Dezember im Kino

    Das amerikanische Remake des spanischen Horrorthrillers „REC“ aus dem Jahr 2007 trägt den Titel „Quarantäne“ und startet am 4. Dezember in den deutschen Kinos. Die Handlung wurde von Barcelona nach Los Angeles verlegt in dieser Inszenierung von Regisseur John Erick Dowdle („The Poughkeepsie Tapes“). Die junge TV-Reporterin Angela Vidal, gespielt von Jennifer Carpenter („Der Exorzismus von Emily Rose“), und ihr Kameramann...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Hernandez, Carpenter und Short stehen unter Quarantäne

    Das Remake des spanischen Horror-Streifens Rec, wird unter dem Titel Quarantined in die Kinos kommen. Regisseur John Erick Dowdle, der mit seinem Bruder Drew auch das Drehbuch verfasste, inszeniert das gute Stück mit Jay Hernandez (Hostel 2), Jennifer Carpenter (Battle in Seattle), Columbus Short (Stomp the Yard), Johnathon Schaech (Living Hell) und Steve Harris (The Unseen) in den Hauptrollen. Die Geschichte handelt...

    Kino.de Redaktion  
  • Die Pokerspieler sind los

    Die Spieler für The Poker Club stehen fest. Bei dem Thriller dabei sind Johnathon Schaech (Little Chenier), Johnny Messner (Bottoms Up), Loren Dean (Reservations), Michael Risley (Moviemania), Lori Heuring (Within), Judy Reyes (Dirty) und Jana Kramer (Klick). Sie werden in einer Adaption von Ed Gormans Roman mitspielen. Dieser handelt von vier Kumpels, die versehentlich einen Einbrecher in der Küche umbringen. Die Tat...

    Kino.de Redaktion  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare