John Malkovich Poster

Spider-Man 4 ohne Kirsten Dunst?

Ehemalige BEM-Accounts  

Und täglich grüßt der Spider-Man: Die Gerüchte um neue Bösewichte und eine alte Liebe reißen nicht ab.

Böse Gerüchtchen um das süße Früchtchen: Kirsten Dunst soll aus Spider-Man 4 "rausgeschrieben" werden. Bild: Sony Pictures

Es gab schon Filme, bei denen noch vor dem Dreh die Gerüchteküche heftiger gebrodelt hat als bei „Spider-Man 4„. Aber nicht viele.Täglich wechseln sich Insider-Indiskretionen aus dem Studio mit wilden Web-Gerüchten ab – jetzt hat es die arme Mary-Jane erwischt, „Spider-Mans“ große Liebe, gespielt von der süßen Kirsten Dunst.

Die vornehm blasse Dunst soll, so eine Quelle aus dem Produktionsteam, gleich komplett totenbleich in „Spider-Man 4“ auftreten. Mary-Jane muß sterben, um einem neuen Feger an Tobey MaGuires Seite Platz zu machen. Das wäre dann Anne Hathaway, die als „The Black Cat“ ein Doppelleben führt und quasi morgens mit Peter Parker (MaGuire)frühstückt und nachts mit „Spider-Man“ um die Häuser zieht.

Arme Kirsten Dunst: In Spider-Man 4 gekommen, um zu sterben?

Wenn es sich so abspielt, dann ist Kirsten Dunst, nicht gerade ein Schnäppchen auf der Gehaltsliste, in „Spider-Man 4“ ziemlich überflüssig. In solchen Fällen wird die Figur mal mehr, mal weniger elegant aus der Story rausgeschrieben. Ein schickes Beispiel ist der rasante Abgang von Franka Potente in „Die Bourne-Verschwörung„. Wir würden jetzt, Anne Hathaways Rolle im Blick, Kirsten Dunst ein Ableben infolge einer schweren Katzenhaarallergie empfehlen. Aber hier ist der Zwist zwischen Regisseur Sam Raimi und Sony Pictures um die Bösewichte in „Spider-Man 4“ noch nicht entschieden. Gibt es jetzt die Hathaway als „The Black Cat“ oder macht sie als grüne Flatter ‚Vulturess‘ neben ‚Vulture‘ John Malkovich New York unsicher? Solange das nicht geklärt ist, brodeln die Gerüchte weiter – und Kirsten Dunst hat eine echte Chance, „Spider-Man 4“ zu überleben …