Keine Atempause: Ein Blick auf die anstehenden großen Event-Movies aus der Traumfabrik reicht, um jeden Zweifel an der Zugkraft des Kinos zu zerstreuen. Aber auch der deutsche Film ist weiter stark.

Nach dem Erfolg von "Mission Impossible 2" kommt nun endlich der dritte Teil Bild: UIP

Der US-Kinosommer war in diesem Jahr geprägt von Titeln, die zwar in den USA bestens ankamen, aber im Rest der Welt eher enttäuschten. Die Knüller des kommenden Jahres haben deutlich bessere Chancen auf internationale Erfolge.

So kann man sich nach langem Warten aufden dritten Teil von Tom CruisesMission: Impossible“ freuen. Nachdem „M:I-2“ seinem Star mit 4,4 Millionen Besuchern den bislang größten Erfolg seiner Karriere beschert hatte, schickt sich das Sequel von „Alias„-Macher J.J. Abrams nun an, diesen Erfolg noch zu toppen.

Mit mindestens ebenso großer Spannung wird die Rückkehr eines anderen Helden erwartet: Bryan Singer lässt mit „Superman Returns“ die lange ruhende Warner-Franchise wieder auferstehen und platziert die Abenteuer des Mannes aus Stahl, gespielt von Shootingstar Brandon Routh, als rasante Antwort auf „Spider-Man„.

Bryan Singer machte die beiden ersten "X-Men"-Filme zu Kassenschlagern Bild: Fox

Neubesetzung

Für diesen Film ließ Regisseur Singer die „X-Men“-Franchise sausen, derer sichnun Blockbuster-Spezialist Brett Ratner („Rush Hour 2„) annimmt: „X-Men 3“ vereint all die Superstars der ersten beiden Teile zu einem spektakulären Adventure.

Bilderstrecke starten(51 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu John Lasseter

Die Helden von „Autos wie wir“ sind dagegen aus Blech: Der erste Streich von Pixar seit dem wunderbaren „Die Unglaublichen“ ist auch die erste Regiearbeit von Pixar-Chef John Lasseter seit „Toy Story 2„. Er sollte den einmaligen Erfolgslauf seiner Company mühelos fortsetzen können.

Johnny Depp und Orlando Bloom fuhren auf der Black Pearl in "Fluch der Karibik" zum Erfolg Bild: Buena Vista

Im Kielwasser des Erfolgs

Wiedersehen macht Freude, heißt es indes bei der Fortsetzung „Fluch der Karibik 2 - Die Truhe des Todes„: Zur bekannten Besetzung gesellt sich der Rolling Stone Keith Richards als Johnny Depps Papa. Und mit dem Remake „Poseidon“ bringt Wolfgang Petersen den Katastrophenfilm „Die Höllenfahrt der Poseidon“ von 1972 auf den heutigen Stand der Dinge.

Auf einen sensationell erfolgreichen Bestseller, nämlich Dan Browns „Sakrileg“, baut Ron HowardsThe Da Vinci Code“ mit Tom Hanks auf. Zudem holt Michael Mann seine Serie „Miami Vice“ mit Colin Farrell und Jamie Foxx in die Gegenwart.

"Die Wilden Kerle" kehren auch für einen dritten Teil zurück auf die Leinwand Bild: Buena Vista

Feinste deutsche Stoffe

Der deutsche Film ist drauf und dran, an das Erfolgsjahr 2004 anzuknüpfen. Immerhin darf man sich auf neue Abenteuer von „Der Räuber Hotzenplotz“ freuen, jetzt mit Armin Rohde in der Rolle von Otfried Preusslers hinreißendem Bösewicht. Oder auf den ersten Kinoausflug der Jugendbuchhelden TKKG. Oder den dritten Filmauftritt der Bubenbolzer in „Die wilden Kerle 3 - Und die biestigen Biester„, pünktlich zum Fußball-WM-Jahr.

Oder natürlich „Hui Buh, das Schlossgespenst„, das nach Jahrzehnten als Hörspiel-Liebling jetzt mit der Stimme von Michael „Bully“ Herbig als CGI-Geist auf Blockbuster-Kurs geht.

Und schließlich sollte man sehr gespannt sein auf Tom Tykwers Verfilmung von „Das Parfüm„, produziert von Bernd Eichinger und schon jetzt eine der aufwändigsten europäischen Produktionen aller Zeiten. Der Historienthriller wird nicht der einzige Superlativ des Kinojahrs 2006 bleiben.

Man darf sich also darauf freuen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Die Eiskönigin 2" offiziell bestätigt

    Disney hat nun endlich die lang erwartete Fortsetzung seines Kassenhits "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren" angekündigt.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Pixars "Die Unglaublichen": Die Superhelden-Familie ist zurück!

    Fans aufgepasst: Pixar kündigt für seinen Animationshit "Die Unglaublichen" eine Fortsetzung in den Kinos an. Neben einem Wiedersehen mit der Superhelden-Familie ist auch ein Comeback mit dem Rennauto Lightning McQueen in "Cars 3" geplant. Zusätzlich werden die beiden Originalfilme in das angesagte 3D-Format konvertiert.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Pixars "The Good Dinosaur": Regisseur Bob Peterson gefeuert?

    Neuesten Meldungen zufolge hat es einen Paukenschlag bei Pixar gegeben: Produzent John Lasseter hat "The Good Dinosaur"-Regisseur Bob Peterson entlassen. Derzeit wird anscheinend nach einem Ersatzmann gesucht, damit der angepeilte Starttermin eingehalten werden kann.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare