John Heard

John Heard

Leben & Werk

Er war der Mann im Hintergrund und mit über 50 Rollen seit 1977 einer der meistbeschäftigten Darsteller in tragenden Nebenrollen, die zu Charakterminiaturen werden. Seine erfolgreichste Rolle spielte John Heard als zerstreuter Vater des kleinen Kevin in “Kevin – Allein zu Haus” und dessen Fortsetzung. Typischer waren jedoch seine einflussreichen Grauen Eminenzen vor allem auf politischer Ebene, so in “Mord im Weißen Haus”, “In the Line of Fire” oder “Spiel auf Zeit”, wo er der Casinobesitzer war. Heard spielte Lehrer und Journalisten und debütierte 1977 im Film in “Zwischen den Zeilen” als Herausgeber einer Alternativ-Zeitschrift. 1980 war er der Freund des durchdrehenden Vietnam-Veteranen in “Cutter’s Way – Keine Gnade” und 1990 Arzt in “Zeit des Erwachens”. Heard, 1946 in Washington geboren, arbeitete seit seinem neunzehnten Lebensjahr kontinuierlich für das Theater und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Bilder

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare