Knallharter Gangster und Helfer in der Not - Nicolas Cage überzeugt als böser Bube und Held. In seinem neusten Projekt vereint er beides in einer Rolle.

Liebt extreme Rollen: Nicolas Cage Bild: Kurt Krieger

Schon im Actionfilm „Im Körper des Feindes“ wechselte Nicolas Cage spielend zwischen der Identität eines eiskalten Killers und der eines trauernden Vaters. Bei „Scared Straight“ darf der Hollywoodstar nun erneut die Seiten wechseln - ganz ohne plastische Chirurgie.

In dem Thriller übernimmt Cage die Hauptrolle als lebenslang verurteilter Verbrecher. Für den jungen Schwerenöter, der im Rahmen eines Programms zur Verbrechensbekämpfung für kurze Zeit eingewiesen wird, interessiert er sich nicht im Geringsten - bis sich die Ereignisse überstürzen.

Ungeahnte Nächstenliebe

Als im Gefängnis eine Revolte ausbricht und die Insassen den Jugendlichen als Geisel nehmen, meldet sich plötzlich das Gewissen des Gangsters: Er beschließt, sich auf die Seite des Opfers zu schlagen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu John Carpenter

Action und die nackte Angst, die der Titel ankündigt, sind bei diesem Projekt garantiert, denn Regie führt kein anderer als John Carpenter. Die Dreharbeiten sollen schon im Oktober beginnen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare