1. Kino.de
  2. Stars
  3. John C. Reilly
  4. News
  5. Jack White als Elvis Presley

Jack White als Elvis Presley

Ehemalige BEM-Accounts |

John C. Reilly Poster
© Kurt Krieger

Nach „Walk the line“ und „Ray“ ist ein neuer Film über eine Musiklegende in Arbeit - allerdings steht dieses Mal der Humor im Vordergrund.

Er wird zum King: Jack White Bild: Kurt Krieger

Walk Hard“ soll eine Parodie auf die vorangegangenen Biopics über Johnny Cash und Ray Charles werden. John C. Reilly („Dark Water - Dunkle Wasser„) übernimmt darin die Hauptrolle und wird den erfundenen Künstler Dewey Cox spielen, der in den 50er-Jahren zur Musiklegende wurde. Jack White schlüpft in die Rolle von Elvis Presley und ist als King des Rock ’n‘ Roll mit Reillys Figur befreundet.

White freut sich schon, Elvis darzustellen: „Die 50er-Jahre sind meine liebste King-Ära. Es wird lustig, denn als ich das Drehbuch gelesen habe, musste ich ständig lachen.“ Das Kinopublikum kann sich also auf eine nicht ganz ernst gemeinte und großteils erfundene Lebensverfilmung freuen. Dieses humorvolle Porträt eines Musikstars wird Regisseur Jake Kasdan („Nix wie raus aus Orange County„) inszenieren.

Kein Anfänger mehr

Für Jack White ist es nicht die erste Arbeit vor der Kamera. Der Sänger der White Stripes beeindruckte die Kritiker bereits in „Coffee and Cigarettes“ und „Unterwegs nach Cold Mountain“ mit kleineren Rollen.

Ob White auch wieder musikalisch zum Film beitragen wird, ist noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare