Goldene Palme für "La vie d'Adèle"

Ehemalige BEM-Accounts |

Joel Coen Poster

Stars, Models und Oscarpreisträger zu Dutzenden adelten die 66. Filmfestspiele von Cannes. Nun hat die Jury um Steven Spielberg die besten Werke geadelt.

"La vie d'Adèle": Die lesbische Liebesgeschichte von Abdellatif Kechiche mit Léa Seydoux und Adele Exarchopoulos überzeugte die Jury um Steven Spielberg Bild: Fox

La vie d’Adèle“ von Abdellatif Kechiche war nach Meinung der Jury um Steven Spielberg der beste Film im Wettbewerb des 66. Festival de Cannes - dafür gab es die Goldene Palme 2013. Der Grand Prix ging an „Inside Llewyn Davis“ von Ethan und Joel Coen, Favorit auch vieler Kritiker.

Die größte Überraschung der diesjährigen Preisverleihung betraf die „Regie-Palme“: Mit ihr wurde der junge Mexikaner Amat Escalante für seinen kompromisslosen Erstling „Heli“ geehrt. Der Film erzählt von einer bettelarmen Arbeiterfamilie, die ohne eigenes Verschulden in den Drogenkrieg des Landes verstrickt wird.

Den Preis der Jury erhielt der japanischen Filmemacher Hirokazu Kore-eda für sein bewegendes Drama „Like Father, Like Son„. Kore-eda erzählt die Geschichte einer Familie, die erfährt, dass ihr Sohn sechs Jahre zuvor nach der Geburt vertauscht worden war.

Eine Palme für die schöne Bérénice Bejo

Bilderstrecke starten(34 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Joel Coen

Den Preis als Beste Hauptdarstellerin durfte die Französin Bérénice Bejo für ihre Glanzleistung in „Le passé“ von Asghar Farhadi entgegen nehmen. Zum Besten Hauptdarsteller wurde der amerikanische Routinier Bruce Dern aus Alexander PaynesNebraska“ gekürt.

Über den Preis für das Beste Drehbuch freut sich der chinesische Filmemacher Jia Zhangke. Dessen Epos „A Touch of Sin“ rechnet in nur lose miteinander verbundenen Geschichten aus vier chinesischen Provinzen mit den gesellschaftlichen Entwicklungen in seinem Heimatland ab.

Die Camera d’Or für den besten ersten oder zweiten Film ging an „Ilo ilo“ von Anthony Chen, der in der Nebenreihe Quinzaine des Réalisateurs lief.

Insgesamt konkurrierten bei den 66. Filmfestspielen von Cannes 20 Filme im Wettbewerb. Ein deutscher Beitrag war in diesem Jahr nicht darunter.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Joel Coen
  5. Goldene Palme für "La vie d'Adèle"