Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Joanne K. Rowling
  4. News
  5. Musik-Legende Michael Jackson hatte große Pläne mit „Harry Potter“

Musik-Legende Michael Jackson hatte große Pläne mit „Harry Potter“

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Joanne K. Rowling Poster
© Warner Bros,

Wer eine Leidenschaft für die magische Welt von „Harry Potter“ hegt, kann diese auf viele verschiedene Arten ausleben. An erster Stelle stehen natürlich die sieben Romane, gefolgt von den acht Kinofilmen. Letztlich gibt es aber noch zahlreiche Spiele, einen ganzen Haufen Merchandise, einen Themenpark und seit diesem Sommer sogar ein Theaterstück. Eins fehlt in dieser erstaunlichen Liste jedoch bislang.

Das „Harry Potter“-Universum besteht aus einigen Facetten, die verschiedene Medien abdecken, doch in der Welt der Musik muss man auf den populären Zauberlehrling weitestgehend verzichten. Dank „Harry Potter und das verwunschene Kind“ gibt es nun immerhin ein Theaterstück, da stellt sich doch bei all dieser Vielfalt eine Frage: Wo bleibt das „Harry Potter“-Musical?

Das machen die Stars der „Harry Potter“-Filme heute

So abwegig diese Idee für einige vielleicht sein mag, wäre sie doch vermutlich ein weiteres verlässliches Zahnrand in der gut geölten Erfolgsmaschinerie „Harry Potter“. Und wie Joanne K. Rowling in einem Interview mit Talkshow-Legende Oprah Winfrey enthüllte, gab es sogar eine Anfrage in diese Richtung.

Michael Jackson wollte ein „Harry Potter“-Musical entwickeln

Kein Geringerer als Michael Jackson wollte ein „Harry Potter“-Musical in die Tat umsetzen und richtete sich mit seinem Anliegen direkt an die „Harry Potter“-Schöpferin. Joanne K. Rowling machte letztlich allerdings von ihrem Veto Gebrauch, weswegen wir das magische Musical von Michael Jackson nie zu Gesicht bekamen.

Offensichtlich war Rowling nicht von der Glaubwürdigkeit eines „Harry Potter“-Musicals überzeugt, weswegen sie die Anfrage ablehnte. Da es sich bei ihr immerhin um den kreativen Kopf hinter der Geschichte handelt, wird sie wohl von allen am besten dazu geeignet sein, zu entscheiden, ob eine „Harry Potter“-Adaption in welcher Form auch immer sinnvoll ist oder eben nicht. Dennoch wäre es interessant, ein solches Musical von Michael Jackson zu erleben und sei es nur, um die Neugier zu stillen.

Das sind die Monster des neuen „Harry Potter“-Films

Fans müssen dennoch nicht um neue Eindrücke bangen. Am 17. November 2016 startet mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ein Ableger der Hauptreihe in den deutschen Kinos, am 24. September wird die offizielle Fortsetzung „ auf deutsch veröffentlicht und schon am 06. September erscheinen zusätzlich drei neue Geschichten rund um die Zauber-Schule Hogwarts.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare