Joana Zimmer

Schauspielerin
Joana Zimmer Poster
Alle Bilder und Videos zu Joana Zimmer

Leben & Werk

Die blinde Sängerin Joana Zimmer wird 1982 in Freiburg im Breisgau geboren. Sie wächst zweisprachig auf und beschäftigt sich von klein auf mit Musik. Die Familie zieht zunächst in die USA. Ihre Mutter, eine Schauspielerin, und ihr Stiefvater, ein amerikanischer Jazzmusiker, kaufen der Tochter ein Klavier. Später siedelt man nach Berlin um, und die 15-Jährige tritt dem renommierten Berliner Chor bei, wo sie ihre Stimmausbildung erhält. In Schulbands verdient sich Joana erste Sporen auf der Bühne, von 1996 an kann man sie in verschiedenen Berliner Clubs sehen. Mit Gagen und Model-Jobs finanziert sie Demo-Aufnahmen und produziert in Eigenregie das Debüt-Album „Pieces Of Dreams“, ein Live-Mitschnitt aus dem Club A-Trane. Eine Maßname, die nun endlich auch die Plattenindustrie von der Ernsthaftigkeit der jungen Dame zu überzeugen vermag: Universal Music nimmt die Wahlberlinerin unter Vertrag und stellt eine Sammlung hochkarätiger Songs für das Major-Debüt zusammen. Auf „My Innermost“ finden sich allerhand klangvolle Namen in den Autorenzeilen: Burt Bacharach, Andreas Carlsson (Backstreet Boys, Britney Spears), Dietmar Kawohl (David Hasselhoff, Claudia Jung), Gary Barlow und Nik Kershaw. Der Sound von Joanas neuem Werk hat mit ihrer bisherigen Arbeit nicht mehr viel zu tun. Die jazzigen Wurzeln werden zu Gunsten einer all-kompatiblen Pop-Produktion ad acta gelegt – viel Atmosphäre, viel Gefühl. Doch die Macher wissen, was sie tun. Der Titel „I Believe (Give A Little Bit…)“ hält bald Einzug in die Charts. Auftritte vom ZDF-Fernsehgarten bis Top Of The Pops sorgen dafür, dass der Name Joana Zimmer für das Jahr 2005 ein Begriff wird. Auch das zweite Album, „The Voice In Me“ (2006) wurde nach dem gleichen Großpop-Strickmuster angefertigt und verfehlte seine Wirkung nicht: Die CD debütierte auf Rang 22 der Charts.

Während Joana Zimmer auf dem 2008 erschienenen Album „Showtime“ mit Coverversionen ihren musikalischen Vorbildern huldigt, sind auf „Miss JZ“ zwei Jahre später auch Eigenkompositionen zu hören. Unterstützung bei dem Projekt, das sie auch in die Vereinigten Staaten von Amerika führte, fand Joana Zimmer bei Toby Gad (Beyoncé, Fergie), Maria Christensen (Jennifer Lopez) und Dimitri Ehrlich (Leona Lewis).

Filme und Serien

Bilder

Kommentare