Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Joan Crawford

Leben & Werk

Sie war die Königin der Melodramen des klassischen Hollywood, Vorreiterin in der Darstellung skrupelloser Karrierefrauen und rücksichtsloser Beutegeier, die oft gefährlich nah am Rande des Wahnsinns driften. Dabei war Joan Crawford (1908 - 1977, eig. Lucille LeSueur) in den 30er und 40er Jahren mit ihrem reifen, modernen Schauspielstil ihrer Zeit weit voraus und ihren einzigen „Oscar“ erhielt sie für „Solange ein Herz schlägt“ (1945). Ihre Frauen wissen sich energisch, kraftvoll und vital, schlagfertig und selbstbewusst in der Männerwelt zu behaupten und erleiden Rückschläge nur durch gnadenloses Mobbing und Intrigen von der anderen Seite, sodass sie trotz ihrer zur Schau getragenen Härte eigentlich Opfer sind. Sie treiben Männer zum Mord und Politiker in den Erfolg. An der Seite von Greta Garbo war sie in „Menschen im Hotel“ (1932) die Sekretärin Flämmchen und schizophren in „Hemmungslose Liebe„. Crawford stand auch im Western ihren Mann und verkörperte in dem Film ihres Geliebten Nicholas Ray in „Johnny Guitar“ („Wenn Frauen hassen“) eine Spielhöllenbesitzerin, die gegen Mercedes McCambridge zum Showdown antritt. Gespenstisch wirkte ihr Auftritt in Robert Aldrichs Psycho-Thriller „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ an der Seite von Bette Davis. Crawford, die sieben Mal verheiratet war, war Repräsentantin eines Kosmetik-Konzerns und veröffentlichte 1962 und 1971 ihre Memoiren. Nach dem Erinnerungsbuch ihrer Stieftochter Christina wurde 1981 der Spielfilm „Meine liebe Rabenmutter“ (1981) gedreht, in dem sie als alles dem Erfolg opfernde Frau von Faye Dunaway dargestellt wird.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Kate Winslet ist Mildred Pierce

    Für ihre Darstellung der Hauptfigur in Mildred Pierce erhielt Joan Crawford 1945 einen Oscar. Nun wird der Roman von James M. Cain erneut adaptiert und dieses Mal schlüpft Kate Winslet (Zeiten des Aufruhrs) in die Rolle von Pierce. Sie übernimmt dieses Part in einer Miniserie, die von Todd Haynes (I’m Not There) inszeniert wird. Pierce wird in der Geschichte von ihrem Ehemann verlassen und muss von da an ihre zwei...

    Kino.de Redaktion  
  • Remake von Cukors "Die Frauen"

    George Cukors Hollywoodkomödie von 1939 mit Joan Crawford, „Die Frauen“, bekommt ein Remake. Die Geschichte handelt von High-Society-Freundinnen in New York, die zwischen Beautysalon und Modeschauen pendeln. Die glücklich verheiratete Mary Haines erfährt, dass eine Verkäuferin ihre Ehe gefährdet. Dieses Problem wird zum Dauerthema der Freundinnen, doch auch die scharfzüngige Sylvia Fowler landet im Scheidungskrieg...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Marilyn Manson als Herz-Königin

    Marilyn Manson als Herz-Königin

    Schock-Rocker Marilyn Manson hat die Schauspielerei entdeckt. Nun wirkt er in einer Verfilmung von "Alice im Wunderland" mit.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare