Jim Carrey Poster

Jim Carrey hat sechs Pinguine

Ehemalige BEM-Accounts  

Pitsch-patsch machen ihre Füßchen und watscheln sich damit in Jim Carreys Herz.

Jim Carrey wird Pinguin-Papa Bild: Kurt Krieger

Als Mr. Popper wird der Grimassenkönig in der Kinderbuchverfilmung von „Mr. Popper’s Penguins“ bald wieder auf der Leinwand zu sehen sein. Die Vorlage zum Familienspaß stammt von Richard und Florence Atwater und handelt von einem einflussreichen Geschäftsmann mit wenig Zeit für soziale Kontakte, der plötzlich sechs Pinguine erbt und auf sie aufpassen muss.

Wie die lustigen Wasservögel erst sein Luxushaus und mit der Zeit auch sein Herz erobern, wird „Freaky Friday„-Regisseur Mark Water kindertauglich in Szene setzen. Dass Jim Carrey die richtige Besetzung für die Rolle ist, hat er schon mit diversen Kinderfilmen wie „Der Grinch“ und „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“ bewiesen. Ahnung von Tieren hat er seit „Ace Ventura“ sowieso.

Modernes Drehbuch für Jim Carrey

„Mr. Popper’s Penguins“ erschien bereits 1938. Das Drehbuch wurde entsprechend für die heutige Zeit aktualisiert. Kinostart ist für 2012 vorgesehen – vielleicht im Winter, wenn Pinguine Hochsaison haben?

News und Stories

Kommentare