Dank Filmen wie „Fearless“, „Romeo Must Die“ und der „The Expendables“-Trilogie gilt Kung-Fu-Meister Jet Li als einer der bekanntesten Action-Stars. Vor fünf Jahre enthüllte der chinesische Darsteller allerdings, dass er unter einer schweren Krankheit leidet. Jetzt aufgetauchte Bilder besorgen seine Fans diesbezüglich, denn Jet Li ist auf ihnen kaum wiederzuerkennen.

Update vom 23. Mai 2018

Gegenüber USA Today gab das Management von Jet Li Entwarnung. Der Action-Star sei in einer „großartigen Verfassung“ und es gehe ihm gut. Man bedanke sich für die geäußerten Sorgen, allerdings seien diese unbegründet. Jet Li leide nicht unter einer lebensbedrohlichen Krankheit, das Bild sei vielmehr eine ungünstige Aufnahme von dem Schauspieler, weswegen er kränklich wirke.


News vom 22. Mai 2018

Bilderstrecke starten(108 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jet Li

2013 verriet Jet Li, dass er unter Hyperthyreose leidet, also einer krankhaften Überfunktion der Schilddrüse. Damals enthüllte er zudem, dass er Herzprobleme hat und dass seine Wirbelsäule und Beine durch mehrere Unfälle bei Dreharbeiten seiner Filme schwer geschädigt sind. Li kann laut eigener Aussage nicht lange Zeit aufrecht stehen, ohne sich vor Schmerzen zu krümmen.

Li zog sich in der jüngeren Vergangenheit aus dem Schauspielgeschäft weitestgehend zurück, sein letzter Hollywood-Film war 2014 „The Expendables 3“, 2016 folgte noch das chinesische Fantasy-Werk „Feng shen bang“. Jetzt veröffentlichte Bilder zeigen, wie stark sich Jet Li aufgrund der Krankheit verändert hat. Bei einem Besuch in Tibet wurde der 55-Jährige fotografiert und Fans zeigten sich aufgrund seiner Erscheinung besorgt.

Jet Li ist auf dem folgenden Bild rechts zu sehen.

Jet Li kehrt 2020 für „Mulan“ zurück

In sozialen Medien wurde Jet Lis Aussehen daraufhin mit einer Person verglichen, die 20 oder sogar 30 Jahre älter ist. Von den anwesenden Kindern beim tibetanischen Tempel soll er sogar als „Großvater“ bezeichnet worden sein, wie The Hollywood Reporter berichtet.

Einen Großteil seiner Zeit widmet Jet Li aktuell seiner Wohltätigkeitsorganisation The One Foundation. Diese setzt sich für Kinder in China ein und leistet Hilfe nach Naturkatastrophen. Der Schauspieler war mit seiner Familie 2004 auf den Malediven, als der Indische Ozean von einem Tsunami getroffen wurde. Li und seine Familie blieben zwar unverletzt, doch die Erfahrung führte dazu, dass er 2007 The One Foundation gründete.

Aufgrund seiner Krankheit kann Li keine körperliche Betätigung mehr ausüben, weswegen wir ihn als Action-Star wohl nicht mehr auf der Leinwand erleben dürfen. Allerdings können wir ihn 2020 erneut im Kino sehen: In Disneys Realverfilmung von „Mulan“ wird Jet Li den Kaiser spielen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Stuart Little"-Regisseur Rob Minkoff hat zwei neu Projekte am Start

    Neben seinen beiden Stuart Little-Filmen wurde Filmemacher Rob Minkoff vor allem durch den Disney-Klassiker Der König der Löwen bekannt. Nachdem er zuletzt Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman ins Kino brachte, gehen nun in Kürze zwei neue Filmvorhaben in Arbeit. Dank einem Deal mit dem chinesischen Studio Le Vision Pictures wird Minkoff bei Silkworms und Wolf Totem Regie führen. Basierend auf einer wahren Begebenheit...

    Kino.de Redaktion  
  • "Expendables 4" - Dreharbeiten beginnen nächstes Jahr

    Nach dem unzufrieden stellenden Ergebnis der Expendables 3 war das letzte, was man von Sylvester Stallones Action-Veteranen-Truppe hörte, dass eine TV-Adaption als Serie im Gespräch stand. Nach dem geschäftlichen Schulterschluss der Studios Nu Image und Millennium gelangt jetzt aber wieder frischer Wind in das Söldner-Franchise. 200 Millionen Dollar spielte das letzte Expendables-Abenteuer insgesamt ein. Davon wurden...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare