Filme über mehrere Familiengenerationen waren in letzter Zeit rar in Hollywood.

Hat Stress mit der Familie: Neve Campbell Bild: Kurt Krieger

Epische Werke wie „Das Geisterhaus“ und „Legenden der Leidenschaft“ liegen schon Jahre zurück. Filme wie „Die Royal Tenenbaums“ und „Es bleibt in der Familie“ sorgten in jüngerer Zeit nur bedingt für Furore. Doch jetzt plant man in Hollywood ein Projekt, bei dem drei Frauengenerationen im Vordergrund stehen.

Die Rede ist von der Romanverfilmung „Das Lied der Insel“. Im Buch erzählt Autorin Lisa Carey die Geschichte dreier Frauen, deren Wurzeln auf einer kleinen, irischen Insel liegen. Den Anfang macht die junge Cliona, die um 1950 von Irland nach Boston auswandert und später mit ihrer Tochter Grace nach hause zurückkehrt.

Grace heiratet einen Iren, verlässt ihn jedoch und kehrt zurück in die USA. Jahre später erfährt Graces Tochter Grainne von ihren irischen Großeltern und besucht nach dem Tod ihrer Mutter erstmals deren Heimat.

Starke Frauen im Wandel der Zeit

Bilderstrecke starten(70 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jessica Lange

Die Regie des Familienepos mit hohem Frauenanteil übernimmt der Drehbuchautor Robin Swicord, der damit sein Debüt gibt. Die Hauptrollen gingen an Jessica Lange, Scream Queen Neve Campbell und Evan Rachel Wood aus „The Missing„.

Wann die Dreharbeiten zu „Das Lied der Insel“ beginnen und wer welche Rolle spielt, steht noch nicht fest, denn die beteiligten Damen sind größtenteils beschäftigt: Lange dreht gerade das Psychodrama „Neverwas“ mit Ian McKellen und Campbell steht für „Relative Strangers“ vor der Kamera. Nur Evan Rachel Wood legt nach „Down in the Valley“ erstmal eine Pause ein.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare