Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jesse McCartney

Leben & Werk

Der am 9. April 1987 in New York City geborene US-amerikanische Popsänger und Schauspieler Jesse McCartney steht trotz seiner britischen Abstammung in keinerlei Verwandtschaftsverhältnis zu seinem berühmten Namensvetter, dem Ex-Beatle Paul McCartney. Mit seiner drei Jahre älteren Sandkastenfreundin Lauren Stanwick tritt Jesse im Alter von sieben Jahren zum ersten Mal auf (bei einem Singspiel im Gemeindezentrum). Mit zehn gibt er in „The King And I“ bereits sein Debüt am Broadway, später gastiert er an der Seite von Roger Daltrey (The Who) in „A Christmas Carol“. Im Jahr darauf tritt er als fester Sänger in die Kindergruppe Sugar Beats ein, deren Alben zwischen 1998 und 2000 dreimal für einen Grammy nominiert werden. Danach wechselt McCartney, mittlerweile zwölf, zu den Kollegen von Dream Street, mit denen er ein Platin-Debüt aufnimmt. Während einer Tournee mit Aaron Carter bricht die Boy-Group - und kurz darauf auch die zur Liebesbeziehung gewordene Freundschaft mit Lauren Stanwick - auseinander. Doch Lauren soll nicht vollständig aus dem Leben des jungen Stars verschwinden: Als Jesse mit 16 eine Solo-Karriere beginnt, lässt er sich von Stanwick managen. Auch Sherry Goffin Kondor, Produzentin und Gründerin der Sugar Beats, ist wieder mit im Boot, als der Teenager seinen zweiten Anlauf wagt. Im Juli 2003 erscheint die erste Solo-EP unter dem Titel „JMac“, aus der drei Singles ausgekoppelt werden: „Beautiful Soul“, „Don’t You“ und „Why Don’t You Kiss Her“. Bis zu einem Debüt-Album in voller Länge verstreichen weitere anderthalb Jahre, dann kommt im Herbst 2004 „Beautiful Soul“ in den Handel. Der Titelsong erreicht in den AOL-Charts den zweiten Platz, macht auch auf dem Musikkanal MTV eine ordentliche Figur und bleibt schließlich auf Position vier der Charts hängen. Im Februar 2005 überschreiten die Verkaufszahlen die Platingrenze. Mitschnitte aus einer anschließenden Tournee werden kurz darauf als Live-CD/DVD „The Beautiful Soul Tour“ veröffentlicht. Für die American Music Awards 2005 wird Jesse McCartney im selben Jahr als „Best New Artist“ nominiert. McCartney beschränkt sich nicht nur auf die Musik, sondern kann daneben auch auf eine recht erfolgreiche Laufbahn im Schauspielfach (er ist Emmy-Preisträger) und als Model für Abercrombie & Fitch zurückblicken. 2006 ist er in dem Film „Keith“ zu sehen.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare