Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jeremy Irons
  4. News
  5. Monica Bellucci und Jeremy Irons geben Gas

Monica Bellucci und Jeremy Irons geben Gas

Ehemalige BEM-Accounts |

Jeremy Irons Poster
© Kurt Krieger

Formel 1 - das heißt in Deutschland „Schumi!“, Dosenbier und Kai Ebel! Dass es auch anders geht, beweist jetzt ein italienischer Film.

Monica Bellucci als Boxenluder? Bild: Kurt Krieger

Die Top-Stars Monica Bellucci („Brothers Grimm„) und Jeremy Irons („Königreich der Himmel„) spielen die Hauptrollen in „Monza“. Der Film ist benannt nach der legendären italienischen Rennstrecke nahe der Ferrari-Heimat Maranello und handelt vom Formel-1-Zirkus. Wurde auch langsam Zeit, dass der Legion US-amerikanischer Rennsport-Filme endlich auch mal ein europäisches Pendant über die erfolgreichste Motorsport-Serie der Welt entgegengestellt wird.

Und während sich die deutsche Sicht auf diesen Sport meist auf die schnellen Runden von „Schumi“ und die prallen Rundungen von Cora beschränkt, ist bei dem italienischen Regisseur Luigi Perelli eine landestypisch emotionale Herangehensweise garantiert.

Blitzende Boliden, blanke Busen

Die schmutzigen Geschäfte und Intrigen hinter der Fassade sollen ebenso im Zentrum des Geschehens stehen wie die Rennen selbst. Welche Rollen dabei Bellucci und Irons genau übernehmen sollen, wollte Perelli nicht bekannt geben.

Überdies versprach der Regisseur zahlreiche heiße Erotik-Szenen in seinem Film. Und für diese hat er sein ohnehin bereits zeigefreudiges Hauptdarsteller-Duo noch mit den Italo-Beauties Sabrina Ferilli und Ines Sastre verstärkt. Na dann: Gentlemen, start your engines!

News und Stories