Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jennifer Lawrence
  4. News
  5. Bekommt Jennifer Lawrence ihren eigenen "X-Men"-Film?

Bekommt Jennifer Lawrence ihren eigenen "X-Men"-Film?

Bekommt Jennifer Lawrence ihren eigenen "X-Men"-Film?
© 20th Century Fox

Einer der Hauptdarsteller der jüngsten „X-Men“-Trilogie ist unbestreitbar Jennifer Lawrence. Die Schauspielerin nahm dabei in den drei Filmen eine zunehmend größere Rolle ein, die mit „X-Men: Apocalypse“ nicht zu Ende sein muss. Im Gegenteil; vielleicht war dies nur die Einleitung für einen eigenen „Mystique“-Film.

Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 15.08.1990 in Louisville, Kentucky  USA
  • Berufe: Schauspieler

Im Zuge des Empire Podcasts (via Screenrant) für „X-Men: Apocalypse“ plauderte Regisseur Bryan Singer fleißig aus dem Nähkästchen. So gab er zum Beispiel preis, dass er in seinem Cameo-Auftritt eine unschöne Begegnung mit Wolverine (Hugh Jackman) hatte. Doch bei diesen interessanten Details blieb es nicht, denn Singer äußerte darüber hinaus, wie er sich die Zukunft der „X-Men“ vorstellt, bei der er eine kleinere Rolle einnehmen wird. Im Gegenzug könnte allerdings der Part von Jennifer Lawrence anwachsen, die in den Filmen Gestaltenwandlerin Mystique verkörpert.

„Ich glaube, Mystique ist bereit für ihren eigenen Film; egal ob sie von Jennifer gespielt wird oder nicht. Sie hat eine andere Sicht auf die Welt: Xavier kann Cerebro nutzen und auf die Welt blicken, aber er würde lieber einfach eine Schulklasse unterrichten und sehen, wie Mutanten und Menschen gemeinsam in seinem Anwesen in Westchester leben. Raven überprüft hingegen den tatsächlichen Zustand der Welt. Das öffnet viele Zugänge.“

Behebt der „Mystique“-Solofilm ein Ungleichgewicht?

Bislang hat lediglich Wolverine zwei eigene Filme erhalten, ein dritter wird derzeit gedreht und außerdem soll noch Gambit einen Solo-Film mit Channing Tatum in der Titelrolle erhalten. Weibliche Charaktere sind folglich unterrepräsentiert und Mystique wäre die naheliegendste Wahl, um diesen Missstand zu beheben.

Alle Infos zur neuen „X-Men“-Serie „Legion“

Zum einen steht sie mit ihrer Sicht der Dinge im Gegensatz zum naiven Professor X, wie Singer richtig anmerkte, darüber hinaus handelt es sich schlicht um die derzeit wohl bekannteste Mutantin. Dies ist natürlich der Darbietung von Jennifer Lawrence zu verdanken; Singer tat aber gut daran, einen „Mystique“-Film nicht an ihre Teilnahme zu koppeln. Ein „Mystique“-Film ist derzeit offiziell nicht geplant, bis zur Umsetzung könnte noch einige Zeit vergehen - wenn es dazu überhaupt kommt. Womöglich ist Jennifer Lawrence bis dahin die Lust an der Rolle vergangen und eine andere Schauspielerin hat den Part übernommen.

Der nächste „X-Men“-Film ist der titellose „Wolverine 3„, der am 02. März 2017 in den deutschen Kinos startet. Für „Gambit“ war eigentlich ein Release im Herbst 2016 geplant, der wurde allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.