Macht Ferris wieder blau?

Ehemalige BEM-Accounts |

Jennifer Grey Poster

Er war der Horror seines Schuldirektors und schwänzte den Unterricht, so oft er nur konnte.

Will's noch einmal wissen: Matthew Broderick Bild: UIP

Ferris Buellers Abenteuer an seinem „freien“ Tag in Chicago sind vielen Kinofans noch heute ein Begriff. „Ferris macht blau“ mauserte sich 1986 mit einem Einspielergebnis von über 70 Millionen Dollar zu einem Hit an den amerikanischen Kinokassen. Seinem Hauptdarsteller Matthew Broderick bescherte die Komödie jede Menge Starrummel.

Kein Wunder also, dass der Schauspieler nach Kritikerflops wie „Godzilla“ jetzt offenbar an seinen größten Kinoerfolg anknüpfen will. Denn in Hollywoods Gerüchteküche flüstert man, Broderick wolle in einer Fortsetzung zu „Ferris macht blau“ mitspielen. Anscheinend brütet er schon mit Regisseur und Drehbuchautor John Hughes über dem neuen Projekt.

Keine Lust aufs Büro

Der zweite Teil von „Ferris macht blau“ spielt etwa 15 Jahre nach dem Original. Ferris ist inzwischen ein kleiner Angestellter in einer großen Firma. Doch seine rebellische Seite ist ihm nicht abhanden gekommen und deshalb beschließt Ferris, die Arbeit zu schwänzen.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jennifer Grey

Nähere Infos zu Brodericks Plänen gibt es bisher noch nicht. Vielleicht holt er ja wieder seinen Kollegen Alan Ruck mit an Bord, der damals Ferris‘ depressiven Kumpel Cameron spielte. Und Jennifer Grey könnte sich wieder als kratzbürstige Schwester des Helden versuchen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Jennifer Grey
  5. Macht Ferris wieder blau?