Arbeit und Privates strikt trennen? Das ist nichts für das Hollywood-Ehepaar Paul Bettany und Jennifer Connelly.

Paul Bettany und Jennifer Connelly sind seit fünf Jahren verheiratet und haben ein gemeinsames Kind Bild: UIP/ Kurt Krieger

Die beiden haben sich für das Drama „Creation“ verpflichtet und sind demnächst auch im Kino als Eheleute zu sehen. Paul Bettany, bekannt als Albino-Mönch aus der „Da Vinci Code„-Verfilmung, spielt den britischen Evolutionsforscher Charles Darwin. Oscarpreisträgerin Jennifer Connelly übernimmt die Rolle von dessen Ehefrau Emma.

Darwin wurde zu einem der berühmtesten Naturwissenschaftler aller Zeiten, als er Mitte des 19. Jahrhunderts sein Werk „Die Entstehung der Arten“ veröffentlichte und damit die Entstehung von Menschen und Tieren in ein völlig neues Licht rückte. Kritisiert wurde der Visionär vor allem von streng Gläubigen, die ihm vorwarfen, seine Theorie der Evolution ließe keinen Platz mehr für Gott. Auch Darwins Ehefrau Emma hatte Probleme mit den Forschungsergebnissen ihres Mannes. Sie selbst war sehr religiös, während für Darwin Vernunft und Wissenschaft Vorrang hatten.

Familiensache

Der Film „Creation“ beruht auf dem Buch „Annies Schatulle“ von Randal Keynes, dem Ur-Ur-Enkel von Charles Darwin. Annie ist der Name von Darwins Tochter, die im Alter von zehn Jahren verstorben ist. Die Regie des Dramas übernimmt Jon Amiel („Verlockende Falle„). Die erste Klappe fällt Ende September in England.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare