1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jeffrey Dean Morgan
  4. News
  5. Mord an Bruce Waynes Eltern in "Batman v Superman"

Mord an Bruce Waynes Eltern in "Batman v Superman"

Ehemalige BEM-Accounts |

Jeffrey Dean Morgan Poster

Was damals wirklich geschah…

Christopher Nolan zeigte in "Batman Begins" ebenfalls die Todes-Szene von Bruce Waynes Eltern - allerdings leicht geschönt… Bild: Warner

Er ist besessen von der Verbrecherjagd, verliert fast Sinn und Verstand über den Kampf für Gerechtigkeit im Sumpf von Gotham City. Seit jener schicksalhaften Nacht in einer dunklen Gasse, die alles veränderte…

So geht die Legende von Bruce Wayne, der zu Batman wurde, weil er als Kind mit ansehen musste, wie Gangster seine Eltern ermordeten. Und im nächsten Kinofilm mit dem Dunklen Rächer gibt es diese Szene erneut zu sehen - allerdings ganz getreu der Comic-Vorlage und damit um einiges finsterer als zuletzt in „Batman Begins„.

Kein Wunder, ist Regisseur Zack Snyder doch ein ausgewiesener Kenner der Vorlage. Er hat am Set der „Man of Steel„-Fortsetzung „Batman v Superman: Dawn of Justice“ ein Kino nachbauen lassen, auf dem eine Leuchtreklame für „Die Maske des Zorro“ prangt. Genau der Film, in den Thomas und Martha Wayne in den Comics ihren Sohn Bruce mitnehmen, weil er ein großer Fan des Degen-Helden ist. Doch nach dem Film werden die drei von Räubern überfallen, die Thomas und Martha kaltblütig erschießen.

Ein Watchman als Batmans Vater

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jeffrey Dean Morgan

Es ist eine deutlich düsterere Version der bekannten Szene, die auch Christopher Nolan in „Batman Begins“ gezeigt hat. Bei ihm sind die Waynes statt im Kino in der Oper und Thomas wird als strahlender Held inszeniert. Weil der kleine Bruce sich während der Vorstellung vor dem Donner fürchtet, verlassen die Waynes die Oper frühzeitig. Thomas erklärt das seiner Frau damit, dass er dringend frische Luft brauchte. Auch als der Kleingangster auf den Plan tritt, agiert Vater Wayne beinahe übermenschlich, bevor er stirbt.

Im neuen Film ist es ein völlig unvermittelter, sinnloser Tod, den Bruce seine Eltern sterben sieht. Und das passt genau zum Konzept, das Zack Snyder für Batman in „Dawn of Justice“ verfolgt: Ben Affleck spielt darin einen müden, gealterten und von der ewigen Verbrecherjagd gezeichneten Batman, den die Erinnerung an jene schrecklichen Ereignisse nie losgelassen hat.

Für die Rolle des Thomas Wayne ist dabei Jeffrey Dean Morgan geplant, der für Zack Snyder schon in „Watchmen“ den Comedian gespielt hat. Eine Darstellerin für Martha Wayne wird indes noch gesucht.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare