Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jeff Bridges
  4. News
  5. Sci-Fi-Kult 2.0 mit Tobey?

Sci-Fi-Kult 2.0 mit Tobey?

Ehemalige BEM-Accounts |

Jeff Bridges Poster

Es war der erste Film, der nach Computer aussah, in einem Computer spielte und großteils am Computer gemacht wurde: „Tron“ von 1982.

Tobey kann schon mal mit dem Diskus üben: "Tron 2.0"

Ausnahmekönner Jeff Bridges spielte die Hauptrolle des Hackers auf Rachefeldzug gegen seine Ex-Bosse: Als Kevin Flynn versucht er den Firmencomputer zu knacken, um zu beweisen, dass er der Schöpfer der Games ist, mit denen die digitalen Abzocker seit seinem Rausschmiss gründlich abräumen.

Doch das Master Control Programm (MCP) löst ihn bei einem seiner Hacks in seine Moleküle auf und beamt ihn ins Innere des Computers, wo er fortan gegen fiese Angriffsprogramme kämpfen muss. Unvergessen sind dabei die Fahrt mit elektronischen Motorrädern auf einem Computer-Raster und das virtuelle Diskus-Spiel.

Seither haben sich viele Computer-Games an diese Features angelehnt: So gab es am legendären Commodore 64 ein gleichnamiges Spiel und später auf anderen Plattformen beispielsweise „Snake“. Und der Film, der seiner Zeit damals weit voraus war, ist längst Kult. Genug Gründe also, endlich eine Fortsetzung von „Tron“ ins Kino zu bringen.

Doch heute, wo über 20 Jahre Computer-Boom und Halbleiter-Manie ins Land gegangen sind, wird das Kino-Sequel natürlich mit einem spektakulären Game-Release verknüpft: Disney Interactive, die Games-Tochter des Disney-Filmstudios, bringt im August „“ auf den Markt. Der gleichnamige Kinofilm bekommt erst dann Grünes Licht, wenn sich das Spiel entsprechend gut verkauft - was beim Kultstatus der Story kein Problem sein sollte.

Das Drehbuch von Steven Lisberger und Richard Jeffries ist von den Studio-Bossen jedenfalls für gut befunden worden. Lisberger, der schon den ersten Teil skriptete und inszenierte, soll auch bei der Fortsetzung Regie führen. Angeblich ist Tobey Maguire der heißeste Kandidat für die Hauptrolle.

Die Handlung wird sich wohl an der des Computerspiels orientieren: In „Tron 2.0“ übernimmt der Gamer die Rolle von Jet Bradley, dem Sohn von Alan Bradley, der im ersten Kinofilm von Bruce Boxleitner („Agentin mit Herz„, „Babylon 5„) gespielt wurde. Auch Jet wird sich aufs virtuelle Motorbike schwingen, dazu aber auch im Internet gegen seine digitalen Gegner antreten.

Mal sehen, ob den Machern bei Disney erneut ein bahnbrechendes Epos auf dem Gebiet der Computerkunst gelingt - diesmal zweigleisig…

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare