Alle Bilder und Videos zu Jeanette Biedermann

Leben & Werk

Jeanette Biedermann wurde 1999 als Marie Balzer in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekannt. Ein Jahr später veröffentlichte sie ihr erstes Album. Seitdem ist sie mal als Sängerin, mal als Schauspielerin unterwegs. Ende 2010 können sie die Fernsehzuschauer nach einer kurzen Pause wieder in der Telenovela „Anna und die Liebe“ sehen.

Geboren wurde Jeanette Biedermann am 22. Februar 1981 als Jean Biedermann in Berlin. Schon als Sechsjährige trat sie im Kinderzirkus „Lilliput“ als Akrobatin auf. Später begann sie eine Lehre als Friseurin beim Berliner Star-Figaro Udo Walz, die sie jedoch zugunsten einer Karriere als Sängerin abbrach, nachdem sie bei einem Casting der „Bild“-Zeitung zur Schlagerkönigin 1998 gekürt worden war. 1999 nahm sie am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und erreichte mit dem Titel „Das tut unheimlich weh“ den vierten Platz. Wirklich bekannt wurde Jeanette Biedermann jedoch zunächst als Schauspielerin in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, in der sie von 1999 bis 2004 die Hauptrolle der Marie Balzer spielte. Fast zeitgleich stellten sich aber weitere Erfolge als Sängerin ein: Im Jahr 2000 veröffentlichte Jeanette Biedermann ihr erstes Album mit dem Titel „Enjoy“. Die Single „Go Back“ schaffte es bis in die Top Ten. Es folgten weitere Hit-Singles und Alben, die zum Teil Gold- und Platin-Status erreichten. Das bislang erfolgreichste Album der Sängerin war das 2003 veröffentlichte „Break On Through“, das es bis auf Platz sechs der Charts schaffte. Trotz ihrer Erfolge als Sängerin versuchte sich Jeanette Biedermann auch nach ihrem Ausstieg bei „GZSZ“ immer wieder als Schauspielerin, meist folgten jedoch wenig schmeichelhafte Kritiken. So war sie unter anderem als Tanzlehrerin in der TV-Romanze „Liebe ohne Rückfahrschein“ (2004) zu sehen, neben Kai Lentrodt in der Folge „König Drosselbart – Der Schöne und das Biest“ (2007) aus der Reihe „Die Pro Sieben Märchenstunde“, als Rocksängerin Dana in der „Tatort“-Folge „Schwelbrand“ (2007) und als „die Treue-Testerin“ in der gleichnamigen Romantic Comedy. 2009 sang sie sich als Tankstellenbesitzerin durch die Music-Comedy „Sing my Song“, ein Jahr später gab sie in einer TV-Krimi-Komödie das „Callgirl Undercover“. 2010 stand Jeanette Biedermann außerdem für den Mittelalter-Thriller „Isenhart“ vor der Kamera. 2008 übernahm die Sängerin die Titelrolle in der Telenovela „Anna und die Liebe“, aus der sie 2010 zunächst ausstieg, um kurz darauf wieder zurückzukehren. Neue Folgen mit Jeanette Biedermann sollen ab November 2010 ausgestrahlt werden.

Jeanette Biedermann erhielt für Ihre Leistungen als Pop-Sängerin diverse Preise und Auszeichnungen. So wurde sie 2001 und 2005 mit einem Echo bedacht. 2002 erhielt sie den European Top Of The Pops Award als „Best German Act“, 2004 folgte die Goldene Kamera. 2005 wurde ihre Beziehung zu Jörg Weisselberg, dem Gitarristen ihrer Band, bekannt, von dem sie sich aber 2008 trennte. Nach zweijähriger Trennung beschlossen die beiden jedoch, es erneut miteinander zu versuchen. (ut)

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare