Jean-Paul Belmondo

Schauspieler • Producer
Jean-Paul Belmondo Poster
Alle Bilder und Videos zu Jean-Paul Belmondo

Leben & Werk

„Eigentlich bin ich ja ein Schwein. Aber was hilft’s. Es muss sein …muss sein.“ Mit diesen Sätzen aus Jean-Luc Godards „Außer Atem“ begann 1959 die Karriere von Jean-Paul Belmondo, geboren 1933, als Bürgerschreck und ruppiger Charakterdarsteller. Der Belmondo der „Nouvelle Vague“ vertrat die Aufbruchstimmung und Rebellion der französischen Jugend und den Geist des Anarchismus. Gangster, Streuner und gebrochene Frauenhelden wie Michel Poiccard („Außer Atem“) brachten frischen Wind in die nationale Filmproduktion. Belmondo nahm keine Rücksicht auf Konventionen und fand seinen Idealzustand in Godards „Pierrot le Fou„, wo er als radikaler Aussteiger und bedingungsloser Liebhaber (von Anna Karina) die totale Freiheit lebt und daran scheitert – aber mit einer Explosion, die die Welt erschüttert, wenn er sich in die Luft jagt. Parallel zu den den „Belmondisme“ feiernden Filmen trat Belmondo in klassischen Gangsterfilmen („Der Teufel mit der weißen Weste„, von Jean Pierre Melville), Tragikomödien („Ein Affe im Winter“), Grotesken (Claude Chabrols „Doktor Popaul“) und Action-Komödien („Abenteuer in Rio„, „Le Magnifique“) auf, die zu Kassenerfolgen wurden, darunter der Mantel-und-Degen-Film „Cartouche, der Bandit“ an der Seite von Claudia Cardinale. In den 70er- und 80er-Jahren rackerte sich Belmondo in populären Action-Krimis, in denen er seine spektakulären Stunts selbst ausführte („Angst über der Stadt„), und Komödien („Ein irrer Typ“) ab. Diese Filme machten Kasse und wurden aus der Rivalität mit Alain Delon heraus geboren, aber sie stempelten ihn auch ab. Als der Erfolg urplötzlich wegen der immergleichen Formel ausblieb, kehrte Belmondo zum Theater zurück, wo er in den 50er-Jahren angefangen hatte. Der Erfolg stellte sich ein, und 1991 kaufte Belmondo das Théatre des Variétés in Paris, wo er regelmäßig auftritt. Seitdem ist er nur sporadisch im Kino zu sehen. Belmondo hatte jeweils jahrelange Affären mit den Schauspielerinnen Ursula Andress und Laura Antonelli.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare