1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jean-Louis Barrault

Jean-Louis Barrault

Schauspieler

Leben & Werk

Obwohl der Film für den Theaterschauspieler immer an zweiter Stelle stand, spielte Jean-Louis Barrault (1910-1994) einige eindringliche Kinorollen. Berühmt wurde er vor allem mit der inzwischen legendären Rolle des Pantomimen Baptiste, der unglücklich in die schöne Garance verliebt ist, in Marcel Carnés Klassiker „Les enfants du paradis“ (Kinder des Olymp, 1944). Barrault war Henri Dunant, Gründer des Roten Kreuzes, in „Von Mensch zu Mensch“, König Ludwig XI. in „Im Zeichen der Lilie“, der Irrenarzt in „Chappaqua“ und der Schriftsteller Rétif de la Bretonne in Ettore ScolasFlucht nach Varennes„. Eine Meisterleistung zeigte Barrault in Jean Renoirs „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“-Version „Das Testament des Dr. Cordelier“ als wahnsinniger Arzt. In Max Ophüls‘ Meisterwerk „Der Reigen“ war Barrault der eifersüchtige Theaterautor. Barrault gilt als der bedeutendste moderne Schauspieler und Theaterproduzent Frankreichs und er verließ 1946 die Comédie Française, um mit seiner Frau Madeleine Renaud eine eigene Theatergruppe zu gründen. Bis 1968 war er Direktor des Theatre de France, wurde aber nach den politischen Unruhen des Mai 1968, als er sich mit den Studenten solidarisierte, entlassen. Barrault verfasste Theaterstücke und schrieb vier Bände Memoiren, Erinnerungen und Essays.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare