Jason Segel

Schauspieler • Producer • Sprecher • Produzent • Drehbuchautor
Jason Segel Poster
Alle Bilder und Videos zu Jason Segel

Leben & Werk

Amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor. Hüne mit freundlicher Miene und linkischem Gebaren, verkörperte Jason Segel im Lauf seiner Karriere häufig sympathische, coole und lockere College-Studenten, Tagediebe und Musiker. Er gehört zum Umkreis von Produzent, Autor und Regisseur Judd Apatow, in dessen Serien („American Campus“) und Kinofilmen („Beim ersten Mal“) er auftrat. Segel wurde als Co-Star und Co-Autor der Serie „How I Met Your Mother“ (CBS, 88 Folgen seit 2005) populär. Aufmerksamkeit erregte er in seiner ersten Hauptrolle als Komponist in der Komödie „Nie wieder Sex mit der Ex“ (2008, auch Drehbuch) in der Szene, in der er nackt frontal vor der Kamera und Kristen Bell steht, die ihm den Laufpass gibt. Als lässiger Musiker und Freund des Bräutigams bringt Segel in der Beziehungskomödie „Trauzeuge gesucht!“ (2009) fast die Hochzeit von Paul Rudd zum Kentern. Den Disney-Studios fiel er als Musiker, der in „Nie wieder Sex…“ ein „Dracula“-Musical komponiert, auf, und sie engagierten ihn 2009, den nächsten „Muppets“-Film zu schreiben.

Jason Jordan Segel wurde 1980 in Los Angeles als Sohn eines Anwalts und einer Hausfrau geboren, wuchs in Pacific Palisades auf und spielte wegen seiner 1,93 Meter im Basketballteam der Harvard-Westlake High School. Entschlossen, Schauspieler zu werden, gelang ihm 1998 der Sprung zu Film und Fernsehen. Als kiffender Freak Nick Andopolis war er in 18 Episoden der High-School-Serie „Voll daneben, voll im Leben“, die im Detroit der frühen 80er-Jahre spielt, dabei. In sieben von 17 Episoden der von Apatow geschriebenen Serie „American Campus – Reif für die Uni?“ (2001/02) spielte Segel den Exfreund von Studentin Lizzie. Noch kurzlebiger erwies sich Apatows Serie „Undeclared“ (2003, sieben Folgen), wo er die Hauptrolle spielt. Apatow erklärt den Misserfolg der Serien mit dem Umstand, ihr Realismus sei nicht fernsehkompatibel gewesen. In Apatows Welterfolg „Beim ersten Mal“ (2007, mit Katherine Heigl) gehört Segel zum Freundeskreis der ewigen Kindsköpfe um Seth Rogen.

Segel debütierte 1998 in einer Nebenrolle der High-School-Komödie „Ich kann’s kaum erwarten“ an der Seite von Jennifer Love Hewitt. 2002 gehört er zum Trio der von Jason Schwartzman erpressten Freunde in der College-Komödie „Slackers – Ran an die Braut“. Im Independent-Film „11:14“ (2003, mit Hilary Swank) ist er Fahrer des Rettungswagens, der die turbulente Nacht in einer Kleinstadt miterlebt. Segel war der Charakter mit dem Spitznamen Smelly Bob in der Tragikomödie „The Good Humor“ (2005). In der Verfilmung von „Gullivers Reisen“ (2010, mit Jack Black als Gulliver und Emily Blunt) spielt er Liliputaner Horatio. Er bereitet mit Jason Schwartzman und Jonah Hill die Abenteuerkomödie „The Adventurer’s Handbook“ vor. 2009 schrieb er das Drehbuch zur Komödie „Get Him to the Greek„, in der Jonah Hill als Angestellter einer Plattenfirma den durchgeknallten britischen Rockstar Aldous Snow (Russell Brand erneut in seiner Rolle aus „Nie wieder Sex mit der Ex“) zu dessen Auftritt im Greek Theatre in L.A. begleitet.

Segel war für „Nie wieder…“ für MTV und Teen Choice Awards nominiert.

Segel war mit Schauspielerin Linda Cardellini („Emergency Room“) liiert. Er spielt Gitarre, Piano, liebt klassischen Rock, Reggae und Disneyland.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Jason Segel